Marokko April 2019

Alles was noch mit der G650X - Serie zu tun hat.
Hook
Beiträge: 37
Registriert: 04.10.2018, 11:06
Motorrad: xchallenge 08
Wohnort: 32369 Rahden

Marokko April 2019

Beitrag von Hook » 26.01.2019, 11:50

Hallo, liebe Gemeinde!
So, wir stehen in den Startlöchern für vier Wochen Motorradtour durch Marokko.
Dabei sind drei Honda Africa Twins alter Schule, eine GS 650 und meine x- ch.
Da ich ja meine Gute noch nicht allzulange fahre, hat noch jemand Tipps oder Ratschläge? Die üblichen
Reisevorbereitungen ( Öl- und Filterwechsel, Kühlflüssigkeit, Kette und Ritzel ) hab ich gemacht.
Einzig der hotrod- Zusatztank hat beim letzten Tanken gezickt, weil Sprit nicht weitergeschickt. Aber sonst
SCHEINT alles reisetauglich. Grosser Irrtum?
LG, Sandra
P.S. Reiseerfahrungen bzgl. Marokko werden auch gerne genommen.

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4016
Registriert: 29.01.2011, 21:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Marokko April 2019

Beitrag von Doppio » 26.01.2019, 16:55

Wenn der Zusatztank nicht leergezogen wird, schließt meist der Tankverschluß des Originaltanks nicht luftdicht ab, weshalb dann kein Unterdruck im Haupttank erzeugt werden kann, der sonst den Xtank leersaugen würde... Gleicher Effekt bei defektem Verbindungsschlauch zum Xtank.

Schöne Grüße und viel Spaß auf dem Afrikanischen Kontinent,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion

Staubteufelchen
Beiträge: 183
Registriert: 09.12.2010, 22:18

Re: Marokko April 2019

Beitrag von Staubteufelchen » 26.01.2019, 17:03

Hallo Sandra,
die X-Challenge passt sehr gut nach Marokko!
Viel Spaß und immer schön regelmäßig trinken,
Andreas

Hook
Beiträge: 37
Registriert: 04.10.2018, 11:06
Motorrad: xchallenge 08
Wohnort: 32369 Rahden

Re: Marokko April 2019

Beitrag von Hook » 27.01.2019, 01:01

Zum Verständnis: wenn beide Tanks so leergefahren sind, dass die Tsnkanzeige leuchtet, dann tanke ich doch BEIDE erstmal voll, oder? Ist der Serientank erstmal leer, kann sich doch nicht soviel Vakuum aufbauen, dass der Zusatztank leergezogen wird.
Hab leider keine Erklärung/ Bedienungsanleitung im Netz gefunden. Aber die knowlegdebase hier war schon echt hilfreich!
Dickes Danke schonmal dafür!

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4016
Registriert: 29.01.2011, 21:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Marokko April 2019

Beitrag von Doppio » 27.01.2019, 17:58

Erst zieht sich der Xtank leer, dann der Haupttank. Beide Tanks sind ja "in Reihe" geschaltet, der Xtank hängt am Belüftungsanschluß des Originaltanks.

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion

Staubteufelchen
Beiträge: 183
Registriert: 09.12.2010, 22:18

Re: Marokko April 2019

Beitrag von Staubteufelchen » 28.01.2019, 18:26

Hallo Sandra,
wie beschrieben wird erst der X-Tank und anschließend der Serientank geleert. Die X-Tank-Anschlussvariante funktioniert übrigens auch mit dem großen 16 l Tank von Touratech. Ich gehe hier davon aus, dass ihr das Rückschlagventil der Tankbelüftung entfernt habt. Wir haben an zwei X-Challenges gut Erfahrungen damit gemacht, beim Tanken immer zuerst den Serientank zu füllen, damit sicher gestellt ist, kein komprimierbares Luftpolster zu haben, welches den benötigten Saugeffekt beeinträchtigen könnten. Sollte immer noch nicht genügend Unterdruck entstehen, kann ev. noch die Verschraubung des Metallrings am Originaltank leicht nachgezogen und ggf. zusätzlich die große Tankdeckeldichtung mit einer dünnen Fettschicht versehen werden, damit keine Nebenluft gezogen wird.
Gruß,
Andreas

noisytoys
Beiträge: 695
Registriert: 20.01.2011, 23:37
Motorrad: XXX!
Wohnort: den Haag

Re: Marokko April 2019

Beitrag von noisytoys » 31.01.2019, 00:51

- Frage deine Mediziner für wirklich tauchlichem Anti-biotikum, z.b Ciproxin gegen Intestinal-problematik
Bei mein letzter Ausflug ins Maroc waren den letzter 3 Tagen fürchtbar, 40-60 pro Tag mit den Hosen auf den Fersen macht kein Spass.
( Nov18 war etwa 90% vom gleichen reise-Geselschaft(45) davon betroffen)
Flaschen-Wasser und Cola etc nur ungeofnet acceptieren)

_Feuchtes Klopapier
- Stirn Lampe (Decathlon)

Tanken und Essen, mache eine gemeinsame Burse(?) die versuchen beim einzeln abrechnen dir immer ein wenig zu verar...

Nützlich ist einer liste mit Nahmen, Pasportnr, Kennzeichen, Fznummern usw, von alle in die Truppe mehrfach dazu zu haben.
Auch nach den Zoll gibt es mehrere Kontrol-Stellen von der Polizei.

Fahre nicht am Rande von der Strasse, es gibt dort keine Pylone, nur ein paar Steine aufeinander.
Beim Regen sind die geteerten Strassen Fürchtbar glatt.
Kaufe in Maroc mehrere Simkarten fuer ihrer Handys, empfang ist meistens sehr gut

Zum X, Lufi mit Vorfilter, KTM Radmuttern (27) Schwinge abschmieren, Zundschloss Verkablung wackelfrei befestigen, alle aussen hex ersetzen durch innen. Schalthebel bereitzt ersetzt durch schwachere Variante? (Louis XT500 zb) Ritzel wackelfest? wenn nicht den Feder-unterlegScheibe ersetzen.
Noch originales Luft Federbein? kein durchrieb-spuren? auch den ESD soll richtig montiert sein.


Facebook mitglied vom zb https://www.facebook.com/groups/1386377 ... et&fref=nf konnte nützlich sein
Old `s cool!

Benutzeravatar
Red
Beiträge: 155
Registriert: 11.09.2015, 23:16
Motorrad: Xmoto, Suzuki DR 650

Re: Marokko April 2019

Beitrag von Red » 31.01.2019, 13:01

Falls noch die (originalen) Tankdeckel drauf sind, wäre es klug die Schlüssellöcher abzukleben oder sonstwie vor Dreck zu schützen.
Es ist kein Spaß den Tank versuchen aufzuschließen, wenn das Schloss mit Sand oder Schlamm zu sitzt.

X-Treiber
Beiträge: 390
Registriert: 30.11.2012, 08:21
Motorrad: G650XCountry

Re: Marokko April 2019

Beitrag von X-Treiber » 31.01.2019, 20:25

Habe mir aus Zeitmangel nicht alle Beiträge durchgelesen, deswegen bitte ich um Verzeihung falls bereits genannt...

Wir hatten auf unserer Marokko-Tour (nicht nur einmal) das Problem mit sterbenden Batterien.
Sollte dein Akku 5 Jahre oder älter sein, dann wäre es aus meiner Sicht ratsam ihn vorab prophylaktisch zu tauschen, sofern du dir nicht 100% sicher bist, dass er auch wirklich bis zur Heimreise durchhält.
An der Ersatzteilversorgung hapert es in Nordafrika generell, egal um welchen Typ und Hersteller es sich beim Motorrad handelt. So sind auch (passende) Akkus Mangelware, schlicht weil solche Boliden, wie wir es tun,
dort niemand fährt. Alles jenseits 250 ccm ist ein Exot, da Luxussteuer auf Motorräder erhoben wird. Daher auch der Eintrag in den Pass bei der Einreise. Verbiegst du das Bike und führst es hernach nicht aus, wird die Steuer fällig.

Marokko ist grandios! Viel Spaß und grüßt mir die Dünen!

xchffm
Beiträge: 194
Registriert: 23.06.2011, 18:41
Motorrad: X Challenge
Kontaktdaten:

Re: Marokko April 2019

Beitrag von xchffm » 02.02.2019, 20:04

... kann dir nur aus eigener leidhafter Erfahrung empfehlen, einen Ersatz-Kühlerdeckel mitzunehmen. Ansonsten noch nen ADAC-Schutzbrief, dann ist das Nachsenden von Ersatzteilen schnell erledigt :-)
Gruß Rainer
Next Exit Afrika, der Bericht unserer Afrika-Tour auf zwei XChallenge. Bilder dazu unter http://www.bembel-on-tour.de

Hook
Beiträge: 37
Registriert: 04.10.2018, 11:06
Motorrad: xchallenge 08
Wohnort: 32369 Rahden

Re: Marokko April 2019

Beitrag von Hook » 10.02.2019, 11:18

Viele, vielen Dank !!! Jetzt gehts an die letzten Details. Ich war schon etwas in Sorge, nichts zu beachten zu haben.
Die Africa twins packen schon Regler, Voltmeter, Radlager und was weiss ich nicht alles zusammen.
O.k, die haben auch mehr km auf der Uhr als meine mit 14.000 km!:-D
Aber dank eurer Ratschläge gibts ja auch für mich noch Arbeit. Touratechkoffer sind jetzt für die X reisebereit, weiter gehts...
Bin gespannt, wo ich die Ersatzteile auftreibe. ;-) GLG

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4016
Registriert: 29.01.2011, 21:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Marokko April 2019

Beitrag von Doppio » 10.02.2019, 11:55

Hook hat geschrieben:Die Africa twins packen schon Regler, Voltmeter, Radlager und was weiss ich nicht alles zusammen.
Beim Lesen dieser Zeilen mußte ich wirklich schmunzeln! Auf meiner letzten "Allroad-Tour" mit Fuzzy in der Ardeche ist eine AT abgefackelt. Nach ca. 5km Fahrt - nachdem der Besitzer zuvor @home den Regler getauscht hatte, dabei aber unglücklicherweise auf ein kühlrippenloses China-Billigteil zurückgegriffen hat. So ist er dann 1 Woche statt in der Gruppe mit Mopped allroad, alleine mit dem Fahrrad unterwegs gewesen...

Addon: Bei mir haben sich die "Hartparts" von Hotrod-Welding zum Schutz von Seitenständerschalter und hinterem Bremszylinder als absolut sinnvoll erwiesen. Fährt man buchstäblich über Stock und Stein, erfüllen die an den Befestigungspunkten der Fußrastenplatten montierten Teile auf jeden Fall ihren Zweck! Aus meiner Sicht ein must-have.

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion

Hook
Beiträge: 37
Registriert: 04.10.2018, 11:06
Motorrad: xchallenge 08
Wohnort: 32369 Rahden

Re: Marokko April 2019

Beitrag von Hook » 10.02.2019, 14:31

@ Doppio
Meinst du die "protection parts" von Welding? Die hab ich dran. ;-)
Zur AT: bei meiner ist der dritte (!) Regler mittlerweile anständig verkrimpt, die Kabel ordentlich verlötet. Den Regler selber löte ich nicht mehr, die Verbindung ist erstens zu starr, also durch Vibration wird das instabil. und unterwegs lässt sich so ein defektes Teil auch nicht so schnell wechseln.
Bei meiner AT würde ich mir für den Marokko Trip weniger Gedanken machen, weil ich sie in- und auswendig kenne. Und sie in fantastischem Zustand ist. Leider ist sie mir mittlerweile zu schwer und das spielt leider im Kopf ne grosse Rolle. Darum der Wechsel zur Xch. Nur hatte ich zuwenig Zeit um eventuelle Schwachpunkte auszumachen. Wird ein wenig ein Trip auf gut Glück und Vertrauen, hab ich den Eindruck.

noisytoys
Beiträge: 695
Registriert: 20.01.2011, 23:37
Motorrad: XXX!
Wohnort: den Haag

Re: Marokko April 2019

Beitrag von noisytoys » 10.02.2019, 17:07

Radlagern nicht mitschleppen aber erst jetzt wechseln, beim X Lagerdichtungen wechseln, und den untere Gabeldichtungen nach unten schieben und sauber machen
Old `s cool!

Hook
Beiträge: 37
Registriert: 04.10.2018, 11:06
Motorrad: xchallenge 08
Wohnort: 32369 Rahden

Re: Marokko April 2019

Beitrag von Hook » 11.02.2019, 15:10

Also bei 14000 km wollte ich die Radlager eigentlich noch nicht wechseln!? :shock:

Antworten