"Radlerhose" speziell für Mopedfahrer

Alles was nirgens rein passt.
Antworten
Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1091
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

"Radlerhose" speziell für Mopedfahrer

Beitrag von treelo » 05.10.2020, 13:27

https://motoskiveez.de/
Wird zumindest im Aprilia Forum als tauglich bewertet.

Grüße Stephan
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

Milka
Beiträge: 170
Registriert: 08.06.2017, 21:15
Motorrad: 650Xchallenge
Wohnort: Kurz vor DK

Re: "Radlerhose" speziell für Mopedfahrer

Beitrag von Milka » 05.10.2020, 22:02

habe gerade mal auf der Seite geschaut :o stolze Preise für den Hintern :D
VG Ralf :)

qtreiber
Beiträge: 25
Registriert: 21.03.2020, 15:37
Motorrad: Xcountry 05-2008

Re: "Radlerhose" speziell für Mopedfahrer

Beitrag von qtreiber » 05.10.2020, 22:09

Sehe ich auch so. Mit Versand fast 80 Euro. Im GS-Forum wurde eine ähnliche Hose gut bewertet, lag irgendwas um 25 Euro. Leider finde ich die Quelle nicht mehr.
VG
Bernd - qtreiber (AUR)

ryna
Beiträge: 241
Registriert: 15.09.2014, 23:54
Motorrad: XChallenge

Re: "Radlerhose" speziell für Mopedfahrer

Beitrag von ryna » 06.10.2020, 22:56

Lesestoff aus 2017:
https://kradblatt.de/besser-sitzen-mit- ... adventure/
Mit taugt auch eine normale Radlerhose.
Bild

DrWolle
Beiträge: 35
Registriert: 13.01.2014, 11:01
Motorrad: Xchallenge Bj. 2008
Wohnort: Geesthacht

Re: "Radlerhose" speziell für Mopedfahrer

Beitrag von DrWolle » 07.10.2020, 07:51

Moin moin,
da ich seit 3 Monaten wieder vermehrt mit dem Fahrrad, sprich E-Bike, unterwegs bin habe ich mit den einfachen Radlerhosen, die ich zum Mopped fahren genutzt habe keine guten Erfahrungen gemacht.
Es macht wirklich Sinn, deutlich mehr Geld in die Hand zu nehmen, zumal dann die Polster auch dicker und beständiger sind, statt für einen 10er bei LIDL im Sonderangebot z. B. bei Sportladen für um die 30-40 €.
Der Qualitätsunterschied macht sich wirklich bemerkbar, bei den hochwertigen Hosen sitzt man das Polster nicht durch, auch nach mehrmaliger Wäsche macht das Polster immer noch einen guten Eindruck.
Und auch auf dem Brett von der XChallenge tut es dem Hintern gut :-)
Gruß Wolle

Wer später bremst ist länger schnell;-)

qtreiber
Beiträge: 25
Registriert: 21.03.2020, 15:37
Motorrad: Xcountry 05-2008

Re: "Radlerhose" speziell für Mopedfahrer

Beitrag von qtreiber » 07.10.2020, 10:23

DrWolle hat geschrieben:
07.10.2020, 07:51
... habe ich mit den einfachen Radlerhosen, die ich zum Mopped fahren genutzt habe keine guten Erfahrungen gemacht.
kann ich zu 100% bestätigen. Eine Radlerhose, die "nur" normalen Schaumstoff eingenäht hat, ist schon lange in den Müll gewandert. Die 12-15 Euro hätte ich mir schenken können.

Das ist übrigens die Radlerhose die im GS-Forum die Runde machte, kostet doch nur gute 12 Euro:
Bild 1.jpg
https://www.lightinthebox.com/de/p/arsu ... _QQAvD_BwE

Vielleicht kann hier bald jemand über die 75-Euro-Hose berichten. Auf - für mich - längeren Strecken, meist Überbrückungsfahrten, so ab ca. 300/350 Km, nutze ich gerne eine Radlerhose., unabhängig vom gefahrenen Moped.
VG
Bernd - qtreiber (AUR)

ryna
Beiträge: 241
Registriert: 15.09.2014, 23:54
Motorrad: XChallenge

Re: "Radlerhose" speziell für Mopedfahrer

Beitrag von ryna » 07.10.2020, 11:48

Bernd, Danke für den Link.
Bestellt; 14,45€ mit Versand. (Vorbelegte Versandoptionen wie Versicherung für Zollgebühren und Versandversicherung abgewählt.)
Bild

Antworten