Seid gegrüßt

Alle, die neu im Forum sind, bitte hier ein kurze Vorstellung schreiben.

Seid gegrüßt

Beitragvon Euka » 09.03.2019, 23:30

Hallo Alpenreiter,

auch wenn ich hier schon seit einigen Monaten fleißig mitlese wollte ich mal die freie Zeit dazu nutzen, um mich hier Vorzustellen. Ebenfalls wollte ich ein Dankeschön für die zahlreichen Erfahrungsberichte und Tipps aussprechen. Das ist eine echte Goldgrube hier.

Ich heiße Roman, 25 komme aus Leverkusen und bin seit Dez. 2018 stolzer besitzer einer XChallenge. Ich kann bis jetzt keine große Motorrad Erfahrung vorweisen. Zähle eher zu der Kategorie Blutjunger Anfänger. Seit langem zieht es mich in die Ferne und es gibt doch nichts besser als ein Motorrad, um fremde Länder zu bereisen. Den zahlreichen Berichten zufolge entschied ich mich für die “Federleichte” und robuste XChallange. Ich nutze jeden Sonnenstrahl, um mich mit der Maschine vertraut zu machen. Die XChallenge ist soweit reisefertig (sogar ein TT Zusatztank ist inbegriffen) bloß nicht eingebaut. Es fehlen lediglich Taschen/Koffer und ein Motorschutz.
Dateianhänge
DSC_0052-01.jpeg
Euka
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.01.2019, 16:16

Seid gegrüßt

Werbung

Werbung
 

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon Doppio » 10.03.2019, 09:47

Hallo Euka,

herzlich willkommen im Forum!
Natürlich sind wir hier nicht nur in den Alpen unterwegs - auch anderswo gibt es ausreichend passendes Geläuf für unsere Xcountries, Xmotos und Xchallenges. Selbst die Gegend um LEV kann dafür herhalten... Hunsrück, das Bergische, Eifel und Westerwald sind ja auch nicht zu weit entfernt.

Für die große Fahrt solltest Du noch den Schalthebel modifizieren bzw. austauschen. Viel Spaß mit Deiner Xch; gerne darfst Du uns mit Bildern und Berichten von unterwegs und von den Umbauten versorgen.

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion
Benutzeravatar
Doppio
 
Beiträge: 3868
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon Nic71 » 10.03.2019, 11:09

Hallo Euka Viel Spaß mit deiner X ch.Ist wirklich ein super hilfreiches Forum hier.Bin seit kurzem selber stolzer Besitzer einer X ch.Bin schon 500 km im Februar gefahren, wo es so warm gewessen ist ,macht schon höllisch viel Spaß das Teil.Werde Sie zum Enduro Wandern nutzen. :D
Schöne Grüße aus Neuss Nic
Nic71
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.12.2018, 07:35

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon Euka » 10.03.2019, 11:51

@Doppio
Alpenreiter bezog sich auf BMW Fahrer :lol: Das ist ja ein mehr oder weniger gängiger Begriff für BMW Fahrer.
Was ist an dem Schalthebel so verkehrt, dass man den modifizieren/austauschen sollte?

@Nic71
Spaß macht die alle Male. Vielleicht kann man sich zum gemeinsamen Ausflug mal treffen. Neuss ist ja nicht weit weg von mir.


PS: Habt ihr noch das Original Continental Federbein drauf? Ich finde das Teil ziemlich genial, bloß quietscht es bei mir, wie ein altes Bett. Kennt jemand eine Lösung für dieses Problem?
Euka
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.01.2019, 16:16

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon Nic71 » 10.03.2019, 12:09

Können wir gerne mal machen da sind ja noch 2 Mitglieder die aus dem Bergischen kommen, bzw aus unserer nähe sind. Vielleicht klappt ja dann mal eine gemeinsame Ausfahrt.
Nic71
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.12.2018, 07:35

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon HenryBaker » 10.03.2019, 13:08

Herzlich Willkommen auch von mir!

Ich habe auch das Conti Luftfederbein und bin soweit sehr zufrieden damit. Bei Bodenwellen usw. quietscht es bei mir auch manchmal, ist glaube ich auch nie ganz wegzukriegen. Wollte mich auch noch einlesen, aber da es selten genug ist, hab ich mich schon dran gewöhnt. Achte eher drauf ob es die Luft auch über längere Zeit hält, da gab es schon Xchsllenge und HP2s die in der Garage umgekippt sind.

Gruß,
Ferdinand
Benutzeravatar
HenryBaker
 
Beiträge: 46
Registriert: 11.12.2017, 09:04
Wohnort: FS / S

Re: Seid gegrüßt

Werbung


Re: Seid gegrüßt

Beitragvon Doppio » 10.03.2019, 13:58

Euka hat geschrieben:@Doppio
Alpenreiter bezog sich auf BMW Fahrer [emoji38] Das ist ja ein mehr oder weniger gängiger Begriff für BMW Fahrer.
Eher weniger gängig, zumindest für mich, aber ich fahre auch erst seit 22 Jahren BMW-Motorräder. "Alpenkönig" hätte mir jetzt mehr gesagt, das wird ja mit schöner Regelmäßigkeit die 4V-GS (oder neuerdings die R).

Euka hat geschrieben:Was ist an dem Schalthebel so verkehrt, dass man den modifizieren/austauschen sollte?
Hier kannst Du gerne einen tiefen Blick in unsere G650X-FAQ (Link siehe Footer) werfen, in der nicht nur diese Problemzone beleuchtet wird. Im Endeffekt ist der Original-Schalthebel zu hart/stabil. Bleibt man damit unglücklich hängen (z.B. im agilen Offroad-Betrieb), kann dabei die Schaltwelle abscheren. Das ist leider mit einer lästigen, aufwändigen und teuren Reparatur verbunden.

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion
Benutzeravatar
Doppio
 
Beiträge: 3868
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon Andreasmc » 10.03.2019, 13:59

Hallo Euka,
auch von mir ein herzliches willkommen hier im Forum.
Die XModelle haben immer noch ihren Reiz, auch bei der Jugend.
Immer höher schneller weiter ist auch nicht immer besser.
Die XChallenge ist gerade bei den „Anfängern“ nicht verkehrt da ihr Motor viel verzeiht.
Das Conti Luftfederbein ist einwandfrei, dass quietschen sicherlich zu beseitigen. Einfach mal ausbauen und danach schauen.
Viel Spaß mit deiner XChallenge.
Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1313
Registriert: 12.09.2014, 22:57

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon ryna » 10.03.2019, 17:26

Herzlich willkommen und viel Spaß im Forum.
Quietschen; schau mal nach dem oberen und unteren Federbeinauge. Als schnelle Anamnese etwas Sprühöl an die Stellen sprühen.
Bild
Benutzeravatar
ryna
 
Beiträge: 207
Registriert: 15.09.2014, 22:54

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon Euka » 10.03.2019, 18:40

ryna hat geschrieben:Herzlich willkommen und viel Spaß im Forum.
Quietschen; schau mal nach dem oberen und unteren Federbeinauge. Als schnelle Anamnese etwas Sprühöl an die Stellen sprühen.


Federbeinaugen ist ein guter Tipp. Hab bereits die Stellen besprüht. Es hatte aber nicht den erhofften Effekt erbracht.
Das Federbein quietscht m.M.n. extrem. Bereits bei kleinen Unebenheiten auf dem Asphalt kommt es zu leichten Gequietsche.
Gibt es eine Möglichkeit das Federbein einzufetten? Falls ja, welches Fett nimmt man dafür?
Euka
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.01.2019, 16:16

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon Andreasmc » 10.03.2019, 19:30

Normalerweise wird ein Federbeinauge nicht gefettet, ich jedenfalls habe das noch nie gehört und gemacht.
Mit dem sprühen war es ein Versuch wert, ich würde das Federbein mal ausbauen und einer Sichtürüfung unterziehen.
In diesem Atemzug würde ich auch gleich die Schwingenlager reinigen und fetten. Ist zwar jetzt einwenig Arbeit aber sicherlich kein Fehler.
Bei einem ausgebauten Federbein lässt sich das quietschen sicherlich besser testen und ggf. abstellen.
Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1313
Registriert: 12.09.2014, 22:57

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon Euka » 16.03.2019, 18:21

Hab es mir heute nochmal genauer angeschaut. Das Quietschen kommt 100% von dem Federbein. Je nach Luftdruck ergeben sich etwas andere Geräusche. Dennoch allesamt lästig.

Thema fetten/schmieren: hier wird https://www.leebmann24.de/bmw-ersatzteile/view/btdetail/?series=k15&typ=0165&og=02&hg=33&bt=33_1400 mit der NR. 11 ein Schmiermittel Molykote 111 angeboten. Wo genau kommt das Schmiermittel zum Einsatz?
Ich werde morgen mal das Federbein komplett ausbauen und unter die Lupe nehmen.

Andreasmc hat geschrieben:Normalerweise wird ein Federbeinauge nicht gefettet, ich jedenfalls habe das noch nie gehört und gemacht.
Mit dem sprühen war es ein Versuch wert, ich würde das Federbein mal ausbauen und einer Sichtürüfung unterziehen.
In diesem Atemzug würde ich auch gleich die Schwingenlager reinigen und fetten. Ist zwar jetzt einwenig Arbeit aber sicherlich kein Fehler.
Bei einem ausgebauten Federbein lässt sich das quietschen sicherlich besser testen und ggf. abstellen.
Grüße Andreas
Euka
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.01.2019, 16:16

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon Andreasmc » 16.03.2019, 19:41

Das Molykote 111 verwende ich nur für Gummidichtungen, wenn kann ich mir nur das Federbeinauge vorstellen was gefettet werden kann. Aber dann auch nur der innere Rand?!
Ich schaue mal in der ReProm nach, aber da steht sicherlich nichts von fetten.
Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1313
Registriert: 12.09.2014, 22:57

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon Euka » 17.03.2019, 00:09

In der ReProm habe ich bereits nachgeschaut. Dort steht leider nichts von schmieren. :cry:

Andreasmc hat geschrieben:Das Molykote 111 verwende ich nur für Gummidichtungen, wenn kann ich mir nur das Federbeinauge vorstellen was gefettet werden kann. Aber dann auch nur der innere Rand?!
Ich schaue mal in der ReProm nach, aber da steht sicherlich nichts von fetten.
Grüße Andreas
Euka
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.01.2019, 16:16

Re: Seid gegrüßt

Beitragvon treelo » 17.03.2019, 10:52

Mein Luftfederbein wird/wurde beim Kettenwechsel immer geschmiert.
Etwas Wälzlagerfett an den Kontaktstellen Federbeinauge/Schraube ist sicherlich nicht verkehrt.

Molykote 111 ist meiner Meinung ein Silikonfett,
dass z.B bei Gummidichtungen/O-Ringen etc. zum Einsatz kommt.
Den Zwischenraum der WaPu Dichtungen soll u.A. anscheinend auch damit geschmiert werden,
damit die Simmerringe geschmeidig bleiben.
Könnte mir somit nur vorstellen, dass damit die Gummilagerung um das Federbeinauge behandelt werden sollte.

Zum Ausbau des Federbeins benötigt Du -zumindest für unten- eine 10-er Inbus Nuss lang (100mm),
auch, damit Du die Schraube (M12) wieder mit 85Nm anziehen kannst (selbstsichernde M12 (Stopp-)Mutter erneuern).

Ist es bei dir eher ein knarzendes Geräusch, könnte auf sprödes Gummi hinweisen (>Silikonöl/Ballistol verwenden).
Oder wirklich ein Quietschen (Metall auf Metall), dann eher die Kontaktstellen Federbeinauge/M12 Schraube (>Wälzlagerfett).

Zudem reibe ich in regelmässigen Abständen den(Gummi-)Luftbalg mit Talkum ein, damit dieser geschmeidig bleibt.

Eventuell könnte das Quietschen auch daher kommen, dass deine X vor dem Kauf oder in letzter Zeit
nicht sehr oft bewegt wurde, sprich' durch "Bewegungsmangel" es erst zu diesem Geräusch kommt.
Zumindest lässt der rostrote Krümmer auf deinem Foto darauf schliessen und dass die Ventilkappe am Luftfederbein fehlt ;)
Salzablagerungen/Korrosion o.Ä. an der M12 Schraube wären denkbar.


Viel Erfolg beim Aufspüren des Problems.

Grüße Stephan

btw: Der Entlüftungsschlauch Ölbehälter sieht auch tauschwürdig aus.
>http://www.g650x-forum.bmw-motorrad-portal.de/viewtopic.php?f=5&t=5891&hilit=%C3%B6lschlauch&start=15#p46810
1982>heute: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R, XChallenge + Dorsoduro 900...old man's FoxO-Gen...jetzt im Nord Schwarzwald wohnend.
Benutzeravatar
treelo
 
Beiträge: 860
Registriert: 14.08.2011, 22:48

Nächste

Zurück zu Neuvorstellung - Gästebuch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast