Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Alles rund und zur G650X - Moto - Country - Challenge.
Antworten
chrisklein
Beiträge: 93
Registriert: 19.01.2014, 09:00
Motorrad: XChallenge, 07

Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von chrisklein » 02.10.2020, 11:24

Hallo Forum,

ich habe 2015 im jugendlichen Leichtsinn meine Xchallenge verkauft und bereue es seit 2 Jahren auf's Schärfste.
Es steht tatsächlich der Wiedererwerb einer Xchallenge an... oder eine XCountry.

Gibt es Leute im Forum, die beide Mopeds gut genug kennen, um mir kurz und knackig die wesentlichen praktischen Unterschiede zu erläutern?
Gibt's eventuell schon so einen Thread und ich hab ihn nur nicht gefunden?

Ich möchte wieder Schottertouren fahren, a la TET, aber auch das Moped als Zweitfahrzeug im Wohnwagen mitnehmen und die ein oder andere Tagestour "onroad" fahren.

Wie ist das soft-offroad Fahrverhalten der Country im Vergleich zur Challenge?
Wie ist das onroad Fahrverhalten der beiden im Direktvergleich?
Wie ist sind die beiden mit Camping-Ausrüstung zu beladen und dann zu fahren?

Danke im Voraus und schöne Grüße
Chris

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4504
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von Doppio » 02.10.2020, 11:29

Treelo und Andreasmc vor!

Hallo Chris,
aus meiner Sicht ist die Xcountry universeller einsetzbar und hat den deutlich besseren Sitzkomfort.

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

Benutzeravatar
inti
Beiträge: 366
Registriert: 09.05.2016, 13:22
Motorrad: Xchallenge
Wohnort: Stuhr
Kontaktdaten:

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von inti » 02.10.2020, 12:24

Da meine Dame die XCo fährt und ich die XC, muss ich sagen... die XC hat bis auf den fehlenden Sitzkomfort die bessere Federung. Gerade die Gabel ist bei der XCo ist schon echt nicht so toll. Ich überlege, sie vorne auf 21“ umzurüsten. Persönlich würde ich immer zu einer XC mit abgeänderter Sitzbank raten, es sei denn, du hast sehr kurze Beine


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1091
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von treelo » 02.10.2020, 12:28

Doppio hat geschrieben:
02.10.2020, 11:29
Hallo Chris,
aus meiner Sicht ist die Xcountry universeller einsetzbar und hat den deutlich besseren Sitzkomfort.
100% deiner Meinung.
Ich selbst habe eigentlich keine Offroad Erfahrung mit beiden Mopeds (XCh und 07' XCo)
Die XCo ist jedoch in der Anschaffung günstiger und mit 21" Vorderrad wie es Fuzzy aus dem Forum fährt,
auch gut für Schotterpisten geeignet >siehe seine Reiseberichte und Bilder.
Oder frag Maike mit ihrem Eisenschwein, mit Original? VR.

Meine Empfehlung: Eindeutig (Rotax/mehr Federweg) XCo, Soziusrasten immer inclusive. Mehr braucht es nicht.
Wobei du mit deinen 181cm eventuell die Sitzbank aufpolstern solltest >angenehmerer Kniewinkel.
Bei meinen 173cm passt alles.
Die XCh ist zwar die Coolere, aber auf Dauer, selbst mit Sitzbank von Kahedo, schmerzt irgendwann der Hintern unangenehm.
Besonders ein(e) Sozius/-ia wird dich verfluchen ;)
XCh nur, wenn du Hard Offroad unterwegs sein möchtest.
Das gesparte Geld, gegenüber einem Kauf einer XCh,
investierst du -bei Bedarf- lieber in ein Gabel/Federbein Setup oder XCh Luftfederbein und eventuell in ein 21" Vorderrad.
Onroad hast du auf jedem Fall mit der XCo mehr Spass, fährt sich fast wie ein Sportler.
Bei meinem Bruttogewicht von 75kg ist die Federung der XCo ausreichend bzw. ideal.

Viel Erfolg bei der Suche.

Grüße Stephan
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

qtreiber
Beiträge: 25
Registriert: 21.03.2020, 15:37
Motorrad: Xcountry 05-2008

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von qtreiber » 02.10.2020, 13:51

Etwas OT!
treelo hat geschrieben:
02.10.2020, 12:28
Oder frag Maike mit ihrem Eisenschwein, mit Original? VR.
bisher bin ich ebenfalls fast überall Offroad mit der Gelben und 19'' Vorderrad durchgekommen. Die Kollegen waren meist auf 250/350ern unterwegs, alle mit 21'' VR.


treelo hat geschrieben:
02.10.2020, 12:28
Die XCo mit 21" Vorderrad ... wie es Fuzzy aus dem Forum fährt,
gibt es dazu einen Montagebericht?
VG
Bernd - qtreiber (AUR)

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4504
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von Doppio » 02.10.2020, 14:12


qtreiber hat geschrieben:
treelo hat geschrieben:
02.10.2020, 12:28
Die XCo mit 21" Vorderrad ... wie es Fuzzy aus dem Forum fährt,
gibt es dazu einen Montagebericht?
Suchfunktion?!
Das einzig Herausfordernde ist die Montage des F800GS-Kotflügels mit Montagesatz von Hotrod-Welding, von denen auch die geänderte ABS-Lochscheibe ist.

http://www.g650x-forum.bmw-motorrad-por ... oll#p30900

http://www.g650x-forum.bmw-motorrad-por ... oll#p40749

und wichtig:
http://www.g650x-forum.bmw-motorrad-por ... oll#p43792

Schöne Grüße,
Doppio






Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

g650-muc
Beiträge: 503
Registriert: 10.08.2009, 21:24
Wohnort: München

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von g650-muc » 02.10.2020, 19:01

chrisklein hat geschrieben:
02.10.2020, 11:24

Gibt es Leute im Forum, die beide Mopeds gut genug kennen, um mir kurz und knackig die wesentlichen praktischen Unterschiede zu erläutern?
Ich hatte erst einige Jahre die XCh und jetzt seit 8 Jahren die XCo.
chrisklein hat geschrieben:
02.10.2020, 11:24
Wie ist das soft-offroad Fahrverhalten der Country im Vergleich zur Challenge?
Rädergröße und Federweg merkt man natürlich. Je schneller man fährt desto deutlicher.
chrisklein hat geschrieben:
02.10.2020, 11:24
Wie ist das onroad Fahrverhalten der beiden im Direktvergleich?
Das originale Federbein der XCh ist eine Katastrophe. Aufgrund der Temperaturabhängigkeit ist eigentlich immer alles anders.
Falls das wichtig ist, würde ich die XCh auf ein anderes Federbein umbauen, oder halt langsamer fahren.
Sitzkomfort der XCh ist eine Katastrophe.

Als Hinweis für Leute die noch nie eine hatten:
Sitzhöhe der XCh ist je nach Körpergröße und Gewicht(!) so hoch, dass man ggf. mit den Füßen nicht auf den Boden kommt.

Und last but not least: Den Chinesenmotor der XCo (manchmal) finde ich um Welten besser den originalen Rotax der XCh (immer).
Gruß
Richard

chrisklein
Beiträge: 93
Registriert: 19.01.2014, 09:00
Motorrad: XChallenge, 07

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von chrisklein » 05.10.2020, 15:39

Danke euch allen!

Ich denke, ich werde die Xcountry mal irgendwo probe fahren. Evtl passen wir ja zusammen.
Der Umbau auf 21 Zoll ist sehr interessant.

@g650-muc: Warum ist der Chinesenmotor deiner Meinung nach besser als der Rotax?

g650-muc
Beiträge: 503
Registriert: 10.08.2009, 21:24
Wohnort: München

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von g650-muc » 06.10.2020, 19:42

chrisklein hat geschrieben:
05.10.2020, 15:39

@g650-muc: Warum ist der Chinesenmotor deiner Meinung nach besser als der Rotax?
Zum einen wurde er technisch verbessert, kann man hier im Forum nachlesen.

Das folgende bezieht sich nur auf die beiden Exemplare, die ich aus meinen Motorrädern kenne.
Es können also auch einfach Exemplarstreuungen sein, oder XCo und XCh unterscheiden sich doch auch im Rahmen, Motorlagerung etc.

Jedenfalls, am Anfang konnte ich kaum glauben, dass es sich um den "gleichen" Motor handelt. Die XCo läuft viel besser, "geschmeidiger" und vibrationsärmer als die XCh.
Ich habe eine Zeitlang beide Motorräder im Wechsel gefahren und es hat mich immer wieder überrascht.
Gruß
Richard

Andreasmc
Beiträge: 1491
Registriert: 12.09.2014, 23:57
Motorrad: XCountry,XChallenge

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von Andreasmc » 06.10.2020, 20:06

Ich habe beide Versionen über Jahre gefahren:

Die XCountry ist eindeutig die bessere Wahl in allem.
Straße kann sie besser, Gelände mindestens genauso gut wie die XCHALLENGE.
Ich bin mit der XCountry alles gefahren, mit fuzzi hier aus dem Forum in Südfrankreich. Schweres Gelände mit Felsen und Abgründe!
Ich hätte die XCountry heute noch wenn mich nicht so ein Idiot von der Straße geholt hätte.
Mit der XChallenge bin ich zwar auch unterwegs aber so richtig Spaß macht es mir nicht.

Der Rotaxmotor ist gut, der aus China aber mindestens genauso super.
Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.

qtreiber
Beiträge: 25
Registriert: 21.03.2020, 15:37
Motorrad: Xcountry 05-2008

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von qtreiber » 06.10.2020, 20:11

@Andreas; welche Xcountry? Mit 19'' Vorderrad?
VG
Bernd - qtreiber (AUR)

Andreasmc
Beiträge: 1491
Registriert: 12.09.2014, 23:57
Motorrad: XCountry,XChallenge

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von Andreasmc » 07.10.2020, 06:46

Morgen,
ja das originale Vorderrad in 19“ Zoll.

Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.

chrisklein
Beiträge: 93
Registriert: 19.01.2014, 09:00
Motorrad: XChallenge, 07

Re: Direktvergleich XCountry / XChallenge ?

Beitrag von chrisklein » 07.10.2020, 09:38

Nachdem ich gestern die Xcountry zum ersten mal näher betrachten konnte, bin ich mir relativ sicher, dass ich weiter nach einer Xcountry suchen werde, auch und vor allem, wegen eurer Hilfe. Danke dafür!

Antworten