Änderungen an unseren Bikes

Alles rund und zur G650X - Moto - Country - Challenge.
Benutzeravatar
Red
Beiträge: 188
Registriert: 11.09.2015, 23:16
Motorrad: Xchallenge

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von Red » 11.12.2019, 17:12

qtreiber hat geschrieben:
11.12.2019, 16:00
wie ist die Originalübersetzung der Xcountry?

15/47 ?

Wo finde ich diese Angaben?
Reprom Abschnitt 27 71, Technische Daten
Xchallenge 15 47
Xcountry 16 47
Xmoto 16 47

Benutzeravatar
Red
Beiträge: 188
Registriert: 11.09.2015, 23:16
Motorrad: Xchallenge

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von Red » 11.12.2019, 17:16

Schwabe hat geschrieben:
10.12.2019, 16:46
... Wo liegt da die "Höchst-Geschwindigkeit" auf der Landstraße bzw. Autobahn, so dass der Motor nicht zu arg belastet wird und man trotzdem zügig voran kommt?
Und ja ich weiß dass es nicht auf Geschwindigkeit ankommt bei der Xch, aber mich interessiert die Langstreckentauglichkeit. :D

Gruß Stefan
Die Xmoto läuft mit Standard Übersetzung 16/47 problemlos 140 km/h.

Benutzeravatar
HenryBaker
Beiträge: 71
Registriert: 11.12.2017, 09:04
Motorrad: Xchallenge, R1200GS
Wohnort: FS / S

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von HenryBaker » 11.12.2019, 18:55

Nachdem ich früher mich an meiner Sertao ausgetobt habe (zumindest was bestellbares Zubehör anging), habe ich an der Xchallenge nicht allzu viel geändert. Das sind dann vor daher allem die empfohlenen, "technischen" Modifikationen. Also Schalthebel (jetzt Touratech, aus Stahl, gelocht und klappbar) und am Auspuff (jetzt Hattech). Beim Auspuff bin ich ab und zu geneigt, wieder den Original-Auspuff zu verbauen, da mir der Hattech manchmal schon zu laut ist und mir die Prallblech-Problematik manchmal garnicht so häufig zu sein scheint.

Ansonsten...:
- Kupplungsdeckel macht (noch) keine Probleme, steht aber schon auf meiner "Watchlist". Habe gute 20 000 Kilometer runter.
- Kühlschläuche habe ich vorsorglich erneuert, den Abstand zum Krümmer kontrolliere ich oft, bis jetzt keine Probleme.
- Tacho wurde schon vom Vorbesitzer getauscht, da mache ich mir (wie für die gesamte Elektrik) noch keine Gedanken.
- Entlüfterschlauch des Öltanks habe ich auch vorsorglich getauscht, nachdem er bei der XCountry meines Cousins gesaut hat. Meiner war noch dicht, aber naja, hat nicht viel gekostet.
- Luftfederbein hält auch über Wochen dicht und hat auch Sprünge auf der Crosspiste mitgemacht. Bleibt bis auf Weiteres drin...
- Softwareupdate habe ich machen lassen, merke aber ehrlich gesagt keinen Unterschied. Bin aber davor auch wenig damit gefahren.

Ansonsten habe ich halt bisschen Zubehör verbaut, Gepäckbrücke, Heizgriffe, Handschützer, Lampenschutz bei Bedarf und Scheffelmeier-Teile (Distanzbuchsen, Motorschutz, Ritzelschutz). Zwischendurch auch hohe Kahedo-Sitzbank und zweiter Radsatz, mittlerweile wieder Standard.

Die Rally-Verkleidung, X-Tank, Sibirsky-Extreme-Umbauten usw. gefallen mir auch richtig gut, mir persönlich ist aber die Teilesuche und der Umbau zu aufwendig. Außerdem gefällt mir die Challenge wieder / auch in Standard-Konfiguration richtig gut. Gepäckrolle / Satteltaschen und Standardtank und ggf. Ersatzkanister reichen mir vollkommen aus.

VG,
Ferdinand

Benutzeravatar
R2D2
Beiträge: 1643
Registriert: 01.02.2008, 21:12
Motorrad: BMW 650 u.a.
Wohnort: Hilpoltstein

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von R2D2 » 22.12.2019, 19:13

Also Schalthebel (jetzt Touratech, aus Stahl, gelocht und klappbar)
Seit ein Mitfahrer beim Endurowandern mit eben diesem Schalthebel 2018 sein Getriebe ruiniert hat,
traue ich diesem doch recht steifen Stück nicht mehr über den Weg.
Ich empfehle weichere oder stark angebohrte Exemplare.

Lieben Gruß und frohe Festtage - Ray

Schwabe
Beiträge: 44
Registriert: 09.11.2019, 12:07
Motorrad: G650 Xch

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von Schwabe » 22.12.2019, 19:37

R2D2 hat geschrieben:
22.12.2019, 19:13
Also Schalthebel (jetzt Touratech, aus Stahl, gelocht und klappbar)
Seit ein Mitfahrer beim Endurowandern mit eben diesem Schalthebel 2018 sein Getriebe ruiniert hat,
traue ich diesem doch recht steifen Stück nicht mehr über den Weg.
Ich empfehle weichere oder stark angebohrte Exemplare.

Lieben Gruß und frohe Festtage - Ray
Hi Ray,
Hört sich Horror an!
Da ist dann der komplette Urlaub im Eimer! :cry:
Dann muss ich meinen vielleicht noch mehr bearbeiten!

Von mir auch gesegnete Festtage! :)

Gruß Stefan
S' gibt hald nix bessers wie ebbes guads!

mab
Beiträge: 282
Registriert: 21.12.2013, 19:10
Motorrad: XCountry ´08

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von mab » 23.12.2019, 09:14

G650X FAQ: http://www.g650x-forum.bmw-motorrad-por ... f=4&t=5694 , Danke Doppio!

G650XCountry Mod. ´09

Schwabe
Beiträge: 44
Registriert: 09.11.2019, 12:07
Motorrad: G650 Xch

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von Schwabe » 14.03.2020, 17:42

So, heute endlich Zeit gefunden den SR zu montieren! :mrgreen:
Natürlich konnte ich mir die Probefahrt trotz drohendem Regen nicht verkneifen. Fazit : Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass er so laut ist, aber irgendwie ist das schon fett, es lässt sich aber auch gut dosieren, je nachdem wie man eben fährt ! :roll: :mrgreen: Meiner Meinung nach hat sie jetzt deutlich mehr Druck von unten raus, und optisch ist das natürlich auch nochmal viel schöner. Hat sich also gelohnt!


Im Winter hab ich mir auch noch die STURZBÜGEL aus Elefants Kellerraümung geschnappt, in Rahmenfarbe lackiert und montiert, meiner Meinung nach perfekt!

Die Saison kann kommen, und der Frühling ordentlich loslegen!

Gruß Stefan
S' gibt hald nix bessers wie ebbes guads!

Schwabe
Beiträge: 44
Registriert: 09.11.2019, 12:07
Motorrad: G650 Xch

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von Schwabe » 21.03.2020, 17:17

Hi zusammen,

ich bin zurzeit am überlegen, ob ich vielleicht den Scheinwerfer meiner Xch umbaue.
Der Grund dafür ist, dass ich nicht mit der Leuchtkraft zufrieden bin. Optisch gefällt mir das BMW assymetrische Design sehr, allerdings fehlt mir sowieso etwas Windschutz. Manche von euch kennen bestimmt schon mein selbstgebautes Windschild, das ist aber keine Lösung auf Dauer.

Nun das Lastenheft:

- das ganze muss wieder auf original zurückbaubar sein
- evtl. einen original BMW Scheinwerfer verwenden um die Tüv Abnahme zu gewährleisten
- Optik sowie Leuchtkraft und Sicherheit stehen klar im Vordergrund.
- ich möchte keine universal Lampenmaske verbauen, da ich noch keine gefunden hab die mir gefällt (falls jemand eine kennt, die optisch an die
Challenge passt, darf er mich gern belehren)
- das ganze soll am Ende am besten kompatibel mit einem Rallyfairing oder Windschild sein, evtl. nehme ich da mal Kontakt mit Rade-Gararge auf, hab
im ADV-Rider gelesen, dass er selber sogar mal eine Xch hatte oder noch hat.

Falls jemand wie Ich Interessen an diesem Projekt hat, darf hier gern diskutiert werden, Skizzen, Fotos und weitere Designs von anderen Motorrädern sind gerne willkommen. Das ganze soll am Ende wirklich was hermachen und sich an eine Rally Optik anlehnen.

Und ja ich kenne die Masken von Hotrod, TT und co, allerdings gefällt mir keine so sehr, dass ich sie an mein Moped bauen möchte, außerdem ist die Verfügbarkeit auch ein Problem.

Das ganze hier ist erstmal eine Ideensammlung oder auch ein Brainstorming. Jeder darf seinen Senf dazu geben also nur zu :wink:
Ich bin da schon wirklich lang auf der Suche, aber ich finde einfach nichts, vielleicht ist es Zeit das selber in die Hand zu nehmen. :mrgreen:

Gruß Stefan
S' gibt hald nix bessers wie ebbes guads!

CaptainCool
Beiträge: 20
Registriert: 06.06.2017, 14:28
Motorrad: XChallenge 07

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von CaptainCool » 27.03.2020, 18:40

Hey,

deinen Grundgedanken teile ich, mit dem Zusatz, dass ich das Design der Lampenmaske nicht gelungen finde. Welche anderen Leuchtmittel passen weiß ich so nicht, aber jemand anderes hier hat bestimmt Erfahrung damit. Ich benutze zwecks Windschutzes mittlerweile ein Pro Screen von Parabrisas, kleine Anzeigen habe ich einfach mit minni LED Anzeige neben die Tachoeinheit gesetzt. Nicht das hübscheste aber pragmatisch.

Zu den genannten Lampenmasken fällt mir spontan noch das Lynx-S und -R Fairing von Britannia Composites ein. Sieht nicht so schlecht aus, ist günstiger als die anderen. Weitere Alternative und mein Favourit wäre das HDB Rally Lite. Fall ich in einem Jahr noch den Bedarf sehe und mir was gönnen möchte würde ich dazu tendieren. Du bist ja im ADVRider aktiv, da gibt es einen Thread zu, am besten mal reinsehen. Vorlage für den 3D Druck für die Tachoeinheit gibt es da, HDB müsste die Gabelmaße mittlerweile als auswählbar drin haben, wenn ich mich nicht täusche.

Ansonsten ginge noch selbst bauen, aber das hast du schon. Es ginge ja auch, die alte Maske z.B. farblich zu ändern und eine Scheibe mit PVC Folie gleichfarbig zu setzen (plane ich eventuell mit meiner, aber muss das nochmal in Ruhe überlegen). Dann ne kleine Platte dahinter und die Instrumente drauf gesetzt, fertig ist es. Wäre vom Rückbau auf jeden Fall am einfachsten.

Grüße,
Christoph
Sei dir selbst ein Witz

Schwabe
Beiträge: 44
Registriert: 09.11.2019, 12:07
Motorrad: G650 Xch

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von Schwabe » 27.03.2020, 19:08

Hi Christoph,

so ist es! das Design der Masken passt einfach nicht zu der Challenge, leider kann ich aber auch nicht viel sagen wie man es besser machen könnte.
Ich denke, dass die Maske gar nicht so hoch sein muss und eher nach oben etwas spitz zulaufen könnte...

Siehst du so lernt man wieder dazu, die Maske von Britannia Composites hab ich zwar im ADV Rider gesehen, allerdings dachte ich immer das wäre was selbstgebautes. Ehrlich gesagt finde ich die Maske gar nicht so schlecht, zudem gibt es ja auch unterschiedliche Ausführungen, allerdings finde ich einfach die Scheinwerfe nicht schön.
Ich hab mich schon gefragt wie wohl eine Challenge mit Country Scheinwerfer aussieht, hat das jemand schon mal gesehen??? :?:
An einen runden Scheinwerfer ist es einfacher etwas anzubauen wie an den unsymetrischen von der XCh.

Das HDB finde ich gar nicht so übel, hab grad mal bisl recherchiert und das hier gefunden...so würde es dann aussehen! :wink:

https://www.gtamotorcycle.com/xf/thread ... ll.194542/
https://advrider.com/f/threads/hdb-rall ... 225/page-7


Eventuell kann man ein für die X passendes Design plotten lassen und dann wirkt es auch nicht mehr ganz so "Brettförmig" :mrgreen:


Gruß Stefan
S' gibt hald nix bessers wie ebbes guads!

firerider
Beiträge: 7
Registriert: 05.03.2017, 10:09
Motorrad: Xcountry

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von firerider » 29.03.2020, 09:21

Servus,
Ich habe auch einige kleine optische Änderungen vorgenommen.
Die beiden Rahmenlöcher und die Lenkkopfschraube haben eine Abdeckkappe bekommen.
Im Zündschlüssel kann ich jetzt die Uhrzeit ablesen, das Zifferblatt bekommt noch ein XC Design.
Da mir der Tank nicht gefallen hat habe ich ihn mit einer Startnummer aus Alublech "verkleidet", die andere Seite hat auch eine bekommen.
Gruß Franz
Dateianhänge
1040557.jpg
1040556.jpg
1040553.jpg
1040552.jpg
1040554.jpg

Schwabe
Beiträge: 44
Registriert: 09.11.2019, 12:07
Motorrad: G650 Xch

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von Schwabe » 29.03.2020, 09:59

firerider hat geschrieben:
29.03.2020, 09:21
Servus,
Ich habe auch einige kleine optische Änderungen vorgenommen.
Die beiden Rahmenlöcher und die Lenkkopfschraube haben eine Abdeckkappe bekommen.
Im Zündschlüssel kann ich jetzt die Uhrzeit ablesen, das Zifferblatt bekommt noch ein XC Design.
Da mir der Tank nicht gefallen hat habe ich ihn mit einer Startnummer aus Alublech "verkleidet", die andere Seite hat auch eine bekommen.
Gruß Franz
Hi Franz,
Sieht gut aus was du da gemacht hast!
Hast du die Deckel selber gemacht oder gekauft?

Gruß Stefan
S' gibt hald nix bessers wie ebbes guads!

firerider
Beiträge: 7
Registriert: 05.03.2017, 10:09
Motorrad: Xcountry

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von firerider » 29.03.2020, 10:35

Hi Stefan,
Ich hab eine kleine Werkstatt mit Dreh- und Fräsmaschine so kann ich so Teilchen selber machen.

Schwabe
Beiträge: 44
Registriert: 09.11.2019, 12:07
Motorrad: G650 Xch

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von Schwabe » 29.03.2020, 14:16

firerider hat geschrieben:
29.03.2020, 10:35
Hi Stefan,
Ich hab eine kleine Werkstatt mit Dreh- und Fräsmaschine so kann ich so Teilchen selber machen.
Super, ich bin gelernter Feinwerkmechaniker.
Leider hab ich jetzt aber im Moment nur eine Drehbank zur Verfügung, wollen uns in naher Zukunft aber eine Fräsmaschine kaufen.
S' gibt hald nix bessers wie ebbes guads!

firerider
Beiträge: 7
Registriert: 05.03.2017, 10:09
Motorrad: Xcountry

Re: Änderungen an unseren Bikes

Beitrag von firerider » 29.03.2020, 15:23

Ist ja super,
Ich bin auch Feinmechaniker mit Meisterbrief.
Ich habe noch eine BMW Cruiser und auch eine alte Honda DAX für die auch sehr viele Teile gemacht habe.

Antworten