Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Alles rund und zur G650X - Moto - Country - Challenge.
Benutzeravatar
kh500h1
Beiträge: 259
Registriert: 15.11.2011, 09:20
Motorrad: XCountry, R11GS

Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von kh500h1 » 05.02.2020, 13:51

Hallo zusammen,
um "Neukäufern" einen Leitfaden an die Hand zu geben …..sinnvolle Überarbeitung von Kritischen Punkten.

Berichte gibt es hier im Forum oder in den FAQ die DOPPIO zusammen gefasst hat..
http://www.g650x-forum.bmw-motorrad-por ... f=4&t=5694

- Kupplungsdeckel links, Lagerung des Druckpilzes im Deckel, sofern vor bj 2008 also ein Rotax-Motor und nicht Loncin (Rotax = Inbusschrauben am Kupplungsdeckel, Loncin = Torxschrauen mit Außensechskant) (repariert X-Treiber hier aus dem Forum durch ausbuchsen)
( wenn der Leerlauf sich nicht, oder nur schwer einlegen lässt )

- unbedingt Kraftstofffilter wechseln (KL315) ( erhöhte Stromaufnahme der Kraftstoffpumpe wenn Filter schon etwas verschmutzt, dadurch Überhitzung des Steckkontaktes am Pumpendeckel ).

- Kraftstoffleitung prüfen, scheuert manchmal unter der Sitzbank am Stecker des Steuergerätes

- evtl. Gabelverzug da viele Gabeln nicht "fluchtend/parallel" in der Gabelbrücke sitzen, evtl. ist auch die Gabelbrücke durch schlechte BMW-Fertigung nicht fluchtend/parallel (hatte ich bei 2 X-en). ( Dadurch arbeitet die Gabel sehr stuckerig ).

(sofern Du im Regen fährst oder beim reinigen das Anzeigeinstrument duschst)
- Abdichten des Anzeigeinstrumentes, auch der Sichtscheibe von innen, mit einer dünnen Spritze und mit Sekundenkleber aufgeklebten dicken Kanüle, lässt sich das leicht durchführen, Material beachten siehe unten.
- Lackieren (beidseitig, abdecken der LCD-Anzeige beim lackieren) der Platine vom Anzeigeinstrument mit PLASTIK 70
- wenn das Anzeige Instrument schon auseinander ist, würde ich vorsichtig, von der Außenseite her, die Zwischenräume der Gummibuttons für das Tacho Reset, mit Silikonfett füllen, das vermeidet auch hier den Wassereinbruch und pflegt den Kunststoff.



EDIT zum Pkt. "Abdichten des Anzeigeinstrumentes auch die Sichtscheibe" (danke Doppio):
(mit einer dünnen Spritze und einer dicken, mit Sekundenkleber auf die Spritze geklebten Kanüle)

LIQUI MOLY 6184 Silikon-Dichtmasse transparent, 200 ml.
warum das? (oder ein vergleichbares),
weil es kpl. Säurefrei ist und damit keine Ausdünstungen durch den Nachtrocknungsprozess in das Anzeigeinstrument eingebracht werden, den Kunstsoff der Scheibe/ Gehäuse nicht angreift. Mit dem genannten dürfen auch Kunstsoff-Scheinwerfer geklebt werden.
Entscheidend ist "säurefrei", PH-Wert 7.

Gerne weiterer Punkte von Euch,
ich habe bestimmt etwas vergessen.

Grüße
Zuletzt geändert von kh500h1 am 10.02.2020, 07:43, insgesamt 6-mal geändert.
Es benötigt nur eine HP1 und eine HP2 um glücklich zu sein............…
http://www.g650x-forum.bmw-motorrad-por ... f=4&t=5694

Benutzeravatar
Red
Beiträge: 182
Registriert: 11.09.2015, 23:16
Motorrad: Xchallenge

Re: Kritische Punkte die an der G650X überarbeitet werden sollten

Beitrag von Red » 05.02.2020, 16:48

Siehe BMW G650X Challenge Thread Index auf advrider.com

drimcong
Beiträge: 138
Registriert: 03.07.2009, 10:04
Motorrad: G650X 07 Black
Wohnort: Wild Atlantic Way Galway

Re: Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von drimcong » 05.02.2020, 22:24

Genau der Link ist Super
Cheers Josey

X-Treiber
Beiträge: 421
Registriert: 30.11.2012, 07:21
Motorrad: G650XCountry

Re: Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von X-Treiber » 05.02.2020, 23:31

Den kritischsten Punkt der X sehe ich persönlich im Baujahr. :lol:
Genauer gesagt eigentlich im Plural, sprich den Baujahren 2007 + 2008, wobei BMW sich die 2008er in dem schnöden Gelb hätte sparen können, wenn....

.....ja, wenn sie die 2007er heute wieder bauen würden. Gerne ohne die Kinderkrankheiten, aber irgendwas ist bekanntlich immer. :wink:


So, und jetzt einmal ganz im Ernst: Die X'n sind mittlerweile annähernd so rar wie Ducati 916 und seit 10 Jahren stabiler im Preis als Edelmetall.
Trotzdem ist die Ersatzteilversorgung nicht zu 100% gegeben, zudem nicht immer zeitnah. Wenn ich über vieles diskutieren, meinetwegen auch drüber hinweg sehen würde - aber DAS nicht!

Warum BMW sie nicht wieder ins Programm nimmt bzw. genommen hat, ist mir ein Rätsel.

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 248
Registriert: 06.04.2014, 20:00
Motorrad: R1200R / Xcountry

Re: Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von qtreiber » 06.02.2020, 09:27

X-Treiber hat geschrieben:
05.02.2020, 23:31
..., wobei BMW sich die 2008er in dem schnöden Gelb hätte sparen können, wenn....
weshalb? Farbe lässt sich bei Bedarf ändern. Als Neueinsteiger in die Xc-Reihe habe sogar versucht eine Gelbe zu bekommen weil ich auf die sog. Kinderkrankheiten der Vorgängermodelle keine Lust hatte. :wink:

Zufällig wurde dann auch eine Gelbe hier in der Nähe angeboten, das kommt vielleicht für die komplette Reihe hier 1x in drei Jahren vor, und ich habe zugeschlagen.
Gruß
Bernd - qtreiber

X-Treiber
Beiträge: 421
Registriert: 30.11.2012, 07:21
Motorrad: G650XCountry

Re: Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von X-Treiber » 06.02.2020, 10:30

Einen Teil der Kinderkrankheiten hatte BMW mit dem 2008er Modell bereits beseitigt, das wurde den Käufern aber erst Jahre später so richtig bewusst.
Ich gebe dir schon Recht, die Farbe lässt sich rasch ändern. Es sind nur zwei Teile (Tankattrappe und Frontfender), hinzu kommen neue Aufkleber (wer das will), demnach sieht man für 500 € rasch Erfolg. Viele Käufer scheuen jedoch den Aufwand und wollen obendrein ihr Bike im Originalzustand belassen.
In Verbindung mit der Tieferlegung und der Farbe Gelb sah die Country wie ein halbseidenes Fahrschulmoped aus. Vermutlich wurde aus Kostengründen auf mehrere Farbvarianten verzichtet, immerhin bot man sie 2008 rund 1000 € günstiger an als die Schwarze 2007.
BMW hatte schon immer ein etwas unglückliches Händchen was die Farbgebung anbelangt, einzige positive Ausnahme bilden die letzten ca. 10 Jahre.
Will man junges Publikum ansprechen, muss es zum modernen Zeitgeist passen, immerhin wurde die X als Einsteigermodell konzipiert und auch so beworben. Bei Challenge und Moto hemmte der Preis, bei der Contry schlussendlich die Optik.
Jahre später kamen klare Worte vom Markt:
- Junge kauften sekundär Challenge, primär Moto als der Preis passte (+/- 5000 €).
- Ältere kauften sich Challenge und Country als Zweitfahrzeug.
- Junggebliebene und Fernreisende mit etwas Enduroambitionen sammelten die Challenges ein, teilweise sogar zwei oder mehr, je nach Gusto und Geldbeutel.
- Urban angehauchte und Pragmatiker griffen zur Country, da sehr alltagstauglich.
- Frauen und kleinere Männer griffen gern zur Gelben, weil ihnen die Sitzhöhe entgegen kam.

BMW hat am Markt vorbeiproduziert. 2007 waren sie min. 3 Jahre zu früh dran mit der Markteinführung - kleine, handliche Mopeds waren damals nicht gefragt - und dann auch noch den Fehler begangen den Bau viiiiiel zu früh wieder einzustellen.

Ich gehe nahezu jede Wette.... würde man die X in nur etwas veränderter Form (eine leicht kantigere Form würde genügen) und nahezu identischer technischer Hinsicht erneut für 3 Jahre auf den Markt bringen, der Absatz wäre mindestens doppelt so hoch wie seinerzeit.
Könnte sich die Firma in ihrer derzeitigen Verfassung durchaus leisten.
Obendrein müsste die Bestandskundschaft so nicht mehr um die Ersatzteilversorgung bangen, weil alles wieder vorrätig wäre.
Auch die Zubehörindustrie könnte dadurch auf den Zug mit aufspringen, denn bei größerer Stückzahl lohnt es sich auch mehr fahrzeugspezifische Produkte in den Markt zu pumpen.

Die Nehmerqualitäten wurden zu Anfangs seitens der Käuferschicht unterschätzt.
Der Trend hin zu Downsizing und weniger Fahrzeuggewicht waren bei Markteinführung nicht vorhanden.
Wenig Ausstattungsmerkmale und Sonderzubehör waren für die Masse der BMW-Käufer stets ein No-Go.

Die Zeit wäre längst reif für einen zweiten Anlauf, ich denke aber BMW wird es versemmeln.

Benutzeravatar
stefan_79
Beiträge: 51
Registriert: 10.11.2014, 08:01
Motorrad: XCountry 2009

Re: Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von stefan_79 » 06.02.2020, 14:44

Das Gelb der 09er XCountry passt schon, aber nicht zusammen mit den silbernen Teilen.... :wink:

viewtopic.php?f=1&t=5721&hilit=spr%C3%BChfolie

Die Sprühfolie hält übrigens immer noch sehr gut!

g650-muc
Beiträge: 438
Registriert: 10.08.2009, 21:24
Wohnort: München

Re: Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von g650-muc » 07.02.2020, 12:11

X-Treiber hat geschrieben:
05.02.2020, 23:31

Warum BMW sie nicht wieder ins Programm nimmt bzw. genommen hat, ist mir ein Rätsel.
Reine Vermutung meinerseits:
BMW Motorrad ist ein Durchlauferhitzer für zukünftige Automanager.
Da können sie mal "was zeigen", "was bringen" und "sich bewähren".
Dafür muss dann natürlich was "neues" und "spektakuläres" her.
Auf die Art sind viele tolle Motorräder entstanden, die man bei rein kaufmännischer Vorgehensweise niemals bauen würde und die es auch nirgends anders so gibt.
Nur Kontinuität in der Modellpolitik oder gar Ersatzteilversorgung erhält man auf die Art natürlich nicht.

Zum Vergleich: Die systematisch über Jahre kaufmännisch optimierten Fahrzeuge der 650/700/750/800/850 Reihentwins, die große GS und Vierventilboxer.
Gruß
Richard

X-Treiber
Beiträge: 421
Registriert: 30.11.2012, 07:21
Motorrad: G650XCountry

Re: Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von X-Treiber » 07.02.2020, 12:52

Kein kruder Gedanke und konzernintern, bezogen auf die Geschäftsphilosophie, durchaus realistisch.
Bleibt nur noch zu wünschen, dass jene Generation Ing's und "Visionäre" die z.B. den I3 verbrochen haben, demnächst das Mutterhaus verlassen um Platz für Leute zu machen, denen praktikable, zweirädrige Mobilität im neuen optischen und technisch verbesserten Gewand wichtiger ist als ideologisch bedingte Neuinterpretationen, deren Umsetzbarkeit und ökologischen Nutzen bereits vor 100 Jahren faktisch widerlegt wurde.

Milka
Beiträge: 129
Registriert: 08.06.2017, 21:15
Motorrad: 650Xchallenge

Re: Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von Milka » 07.02.2020, 15:15

Eine tolle Diskusion leider im falschen Thread :wink:
dies soll ja die kritischen Punkte der X-Modelle aufzeigen und nicht die des BMW Konzerns.
Vielleicht lässt sich das ja in einem extra Thema verschieben (durchaus Interessant)
VG Ralf :)

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 10
Registriert: 04.02.2020, 19:11
Motorrad: G 650 XCountry

Re: Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von Hotzenplotz » 07.02.2020, 18:10

X-Treiber hat geschrieben:
06.02.2020, 10:30
Vermutlich wurde aus Kostengründen auf mehrere Farbvarianten verzichtet
Im April 2008 ist mir in Ajaccio eine XCountry in rot fast über die Füße gefahren. Damals dachte ich, es handele sich um eine Eigenlackierung. Später wurde so ein Teil bei mobile in Deutschland angeboten. Erstzulassung war 2007, also Rotax.

Später habe ich dann in den Dolomiten eine in einem hellen Gelb gesehen. Da sie da stand, konnte ich mir ein Bild davon machen, ob sie nachlackiert war. Wenn sie es war, war das extrem gut gemacht, weil keinerlei Staubeinschlüsse zu sehen waren. Ob das eine Rotax war, kann ich nicht sagen. Ich habe nicht darauf geachtet.
LG
Thomas

BMW G 650 XCountry, BMW F 700 GS, Honda XBR 500

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4159
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von Doppio » 07.02.2020, 21:38

Die Gelben sind Loncin, die Schwarzen Rotax, die Roten sind meist umlackierte Gelbe, ich glaube es waren Specials von BMW Martin in Schongau - man möge mich korrigieren, falls ich falsch liege. Wunderlich hat eine Grüne gebaut (die stand schon neben meiner Schwarzen). Private Umbauten gibt es auch in Weiß, Blau und <SuchDirEineFarbeAus>. Oder die rosafarbene von Ildefonso: http://www.g650x-forum.bmw-motorrad-por ... &start=435
;-)

Im Original gibt es nur Gelbe (Loncin) oder Schwarze (Rotax).

Schöne Grüße,
Doppio

Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 10
Registriert: 04.02.2020, 19:11
Motorrad: G 650 XCountry

Re: Kritische Punkte die an der G650X überarbeitet werden sollten

Beitrag von Hotzenplotz » 08.02.2020, 11:21

Red hat geschrieben:
05.02.2020, 16:48
Siehe BMW G650X Challenge Thread Index auf advrider.com
Das ist supergut zum Durchstöbern, genau wie die FAQ's hier im Forum. Aber:

Die Seiten wurden unter diesem Gesichtspunkt gemacht:

Was kann ich alles machen, um mit der X mehr Spaß zu haben?

Durchaus Sinn würde aber auch eine Liste machen:

Was sollte ich alles machen, um zu vermeiden, dass ich mit der X keinen Spaß mehr habe!
LG
Thomas

BMW G 650 XCountry, BMW F 700 GS, Honda XBR 500

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4159
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Kritische Punkte die an der G650X überarbeitet werden sollten

Beitrag von Doppio » 08.02.2020, 12:21


Hotzenplotz hat geschrieben:
Red hat geschrieben:
05.02.2020, 16:48
Siehe BMW G650X Challenge Thread Index auf advrider.com
Durchaus Sinn würde aber auch eine Liste machen:

Was sollte ich alles machen, um zu vermeiden, dass ich mit der X keinen Spaß mehr habe!
Genau das ist doch in diesem unserem Thread schon aufgezeigt!

Der ADVrider-Thread ergänzt das dann hervorragend in Richtung "noch mehr Spaß". In Summe also eine runde Sache!

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 10
Registriert: 04.02.2020, 19:11
Motorrad: G 650 XCountry

Re: Kritische Punkte die an der G650X die überarbeitet werden sollten

Beitrag von Hotzenplotz » 08.02.2020, 16:40

Wenn das alles ist, bin ich ja zufrieden. :mrgreen:
LG
Thomas

BMW G 650 XCountry, BMW F 700 GS, Honda XBR 500

Antworten