Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Alles was die Technik der G650X - Moto - Country - Challenge betrifft.

Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon ktmduc » 17.04.2015, 23:01

Da mir mein Bruder ein schlechtes Gewissen gemacht hat würde ich jetzt gerne bei meiner Moto die Kühlflüssigkeit wechseln.
Habe den Ausgleichsbehälter mit einer Castrol Kühlflüssigkeit auf Max angefüllt und mein Bruder meinte das dies eine blöde Idee war, denn es sollten nicht unterschiedliche Flüssigkeiten vermischt werden.

Laut der RepRom ist es notwendig den Ausgleichsbehälter und den Schlauch vom Kühler abzumontieren.
Reicht es nicht einfach wenn ich die Ablassschraube öffne und an den Leitungen etwas Pumpe?
Und ist die Nummer 3 am Bild die Dichtung von der Ablassschraube?

Bild

Vielleicht kann mir jemand seine Erfahrungen bezüglich Kühlflüssigkeit mitteilen. :D
ktmduc
 

Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Werbung

Werbung
 

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon Andreasmc » 18.04.2015, 08:41

Der Kühlflüssigkeit braucht nicht gewechselt werden, absolut unnötig wenn keine fremdstoffe enthalten sind.
Eine Vermischung mit anderer Kühlflüssigkeit stellt kein Problem dar wenn die Kühlflüssigkeit der gleichen Spezifikation entspricht.
Gruß Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1318
Registriert: 12.09.2014, 23:57

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon ktmduc » 18.04.2015, 09:19

Leider finde ich keine Spezifikation von der originalen Flüssigkeit, und bei der Castrol Coolant steht nicht für Magnesiumteile.
ktmduc
 

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon Andreasmc » 18.04.2015, 09:56

Ich habe die Kühlflüssigkeit von Motul...
Ist eine gebrauchsfertige Kühlflüssigkeit und laut BMW Händler für die g650x bestens geeignet. Auf der Homepage von Motul kannst du es auch nachschlagen.
Gruß Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1318
Registriert: 12.09.2014, 23:57

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon ktmduc » 18.04.2015, 12:20

Danke, werde ich gleich bei Motul nachsehen.
Und hast du beim wechseln den Schlauch und den Ausgleichsbehälter demontiert, um die ganze Flüssigkeit abzulassen?
ktmduc
 

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon Andreasmc » 18.04.2015, 14:09

Ich habe die Flüssigkeit nicht erneuert bzw gewechselt, nur aufgefüllt da am kühlerschlauch Wasser ausgetreten ist.
Gruß Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1318
Registriert: 12.09.2014, 23:57

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Werbung


Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon ktmduc » 18.04.2015, 14:51

Und da hast du einfach die von Motul dazu gemischt?
Naja vielleicht findet sich noch jemand der schonmal die Flüssigkeit gewechselt hat.
ktmduc
 

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon Andreasmc » 18.04.2015, 15:00

Natürlich habe ich die da zugemischt, dass geht doch. Die Flüssigkeit kann selbstverständlich zusammen gemischt werden. Keiner wechselt das komplette system nur weil Flüssigkeit fehlt.
Gruß Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1318
Registriert: 12.09.2014, 23:57

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon treelo » 18.04.2015, 18:22

Das Kühlmittel sollte lediglich nitritfrei sein (z.B. Gysantin G48).
Meines Wissens keine silikathaltige -so wie unseres- mit silikatfreien Kühlmitteln mischen.
Alle 3-4 Jahre kann man die Brühe schon wechseln, da die enthaltenen Additive auch einer Alterung unterliegen.
Zudem sammelt sich mit der Zeit feinster Metallabrieb in der Suppe.
Wasserpumpe und Kühler(-system) werden es euch danken.
Als Wasser genügt weiches Leitungswasser.
Falls -wie z.B. in Berlin- nur hartes Leitungswasser verfügbar ist,
sollte dieses vorher Aufkochen, auf destilliertes Wasser zurückgreifen
oder weiches, sauberes! Regenwasser nehmen.

Grüße Stephan
1982>heute: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R, XChallenge + Dorsoduro 900...old man's FoxO-Gen...jetzt im Nord Schwarzwald wohnend.
Benutzeravatar
treelo
 
Beiträge: 869
Registriert: 14.08.2011, 23:48

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon ktmduc » 18.04.2015, 20:03

Also ich werde die Kühlflüssigkeit wechseln, denn die alte ist jetzt schon 8 Jahre im Kühlkreislauf und bei Castrol, Motul steht immer dabei nach 2 Jahren wechseln.
Das werde ich dann zwar nicht machen aber alle 4 Jahre kann schon nicht schaden.

Da mir niemand sagen kann ob ich die gesamte Füllmenge über die Ablassschraube heraus bringe ohne den Ausgleichsbehälter und den Kühlschlauch zu demontieren werde ich es einfach mal probieren. :D
ktmduc
 

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon Carlos » 18.04.2015, 20:03

Warum denn überhaupt Wasser :?: :?:
Kühlflüssigkeit PUR - oder?

Carlos
Carlos
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.10.2011, 12:41

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon Andreasmc » 19.04.2015, 05:00

Die Kühlflüssigkeit von Motul ist gebrauchsfertig, also braucht kein Wasser beigemengt werden...
Gruß Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1318
Registriert: 12.09.2014, 23:57

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon treelo » 19.04.2015, 10:50

Carlos hat geschrieben:Warum denn überhaupt Wasser :?: :?:
Kühlflüssigkeit PUR - oder?

Hier ein wenig Lektüre, die Licht ins Dunkel bringt...
> https://www.mas-ft.de/kuehlmittel/

ktmduc hat geschrieben:Da mir niemand sagen kann ob ich die gesamte Füllmenge über die Ablassschraube heraus bringe ohne den Ausgleichsbehälter und den Kühlschlauch zu demontieren werde ich es einfach mal probieren. :D

Zum Tausch der Kühlflüssigkeit, ziehe ich immer den unteren Schlauch am Kühler ab.
Danach flute ich das ganze System -durch den abgezogenen Schlauch und den Kühler-
mit dem Gartenschlauch ohne Aufsatz, bevor ich es wieder neu befülle.

Grüße Stephan
Zuletzt geändert von treelo am 23.06.2018, 07:48, insgesamt 1-mal geändert.
1982>heute: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R, XChallenge + Dorsoduro 900...old man's FoxO-Gen...jetzt im Nord Schwarzwald wohnend.
Benutzeravatar
treelo
 
Beiträge: 869
Registriert: 14.08.2011, 23:48

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon ktmduc » 19.04.2015, 12:46

@ treelo

Eine Spülung kann sicher nicht schaden.
Aber die Ablassschraube hast du schon auch benützt, denn das ist ja der tiefste Punkt im Kühlsystem.
Hast du dann die Dichtung erneuert, und welche Kühlflüssigkeit hast du genommen?

So viele Fragen! :D
ktmduc
 

Re: Wechsel der Kühlflüssigkeit?!

Beitragvon kh500h1 » 20.04.2015, 07:01

Hallo zusammen,

ich nehme immer die rote G13 von VW,
ist für alle Motoren (ALU, Gußeisen) und mit allen bekannten mischbar.

VW gibt ja vor das diese eine "Lebensfüllung" aushält,
ich wechsle aber alle 5 Jahre.

Ich verwende sie schon lange in 2x G650 , und in einer alten Kawa von 1988,
zusätzlich noch bei diversen Kumpels.

Grüße
Es benötigt nur eine HP1 und eine HP2 um glücklich zu sein...............
Benutzeravatar
kh500h1
 
Beiträge: 223
Registriert: 15.11.2011, 10:20

Nächste

Zurück zu G650X - Serie - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste