Der Leerlaufsteller...mal wieder, oder vllt doch nicht?

Alles was die Technik der G650X - Moto - Country - Challenge betrifft.
Nobu
Beiträge: 705
Registriert: 21.09.2009, 09:36
Motorrad: 07-er X-Country
Wohnort: Südlich von Rosenheim

Re: Der Leerlaufsteller...mal wieder, oder vllt doch nicht?

Beitrag von Nobu » 29.06.2020, 09:32

Danke Matthi
als kleine Ergänzung hier mein Post aus grauer Vorzeit zur Funktion:

http://www.g650x-forum.bmw-motorrad-por ... 514#p20514

Bolzen Aus- und Einfahren, ausgefahren und herausgefallen, wie bringt man ihn wieder hinein ? Muss der Steller dazu in Richtung öffnen angesteuert werden ? Das wäre u.U. beim Zündungseinschalten (ausfahren einfahren) ohne Diagnosegerät ebenfalls möglich.
Es ist durchaus vorstellbar, dass der Bolzen im Bereich des "Spindelantriebs" ebenfalls verschmutzt.
Gruß Nobu
X-Country Bj07, vorher R75/6, Suzuki 250

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1018
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo ABS

Re: Der Leerlaufsteller...mal wieder, oder vllt doch nicht?

Beitrag von treelo » 29.06.2020, 11:21

Um den Bolzen -ohne G911- auszufahren bzw. herauszubekommen , sollte es doch möglich sein,
den ausgebauten LLS an geeignete Stromstärke anzuschliessen.
Denn einfach händisch ausdrehen ist durch die Bolzenführung nicht möglich, wenn ich das richtig verstanden habe.
Selbst das Anlernen des LLS -durch bekannte Methode- wird nichts bringen,
da der Bolzen ihmo lediglich bis zur Max Position ausfährt, ohne das dieser dabei herausfällt.
Ob das hinhaut und mit welcher Stromstärke oder anderer Methode, da sind die Elektronik Experten gefragt.

Grüße Stephan
1982>heute: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R, XChallenge + Dorsoduro 900...old man's FoxO-Gen...jetzt im Nord Schwarzwald wohnend.

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4342
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Der Leerlaufsteller...mal wieder, oder vllt doch nicht?

Beitrag von Doppio » 29.06.2020, 12:57

Hallo Treelo,

den ausgebauten LLS kann man doch beim Zündung-Einschalten "kalibrieren". Dabei fährt meines Wissens nach der Bolzen komplett heraus - im eingebauten Zustand bis zum Anschlag des Bolzens am Luftkanal, im ausgebauten Zustand wird er wohl herausfallen. Das würde dann auch zu den bisherigen Erfahrungen im Forum passen.

Die externe Ansteuerung eines Schrittmotors ist nicht getan mit "Spannung aufschalten". Dazu bedarf es einer etwas komplexeren Logikschaltung zur Ansteuerung. Der prinzipielle Aufbau einer Steuerung hängt dabei auch vom verwendeten Schrittmotor ab. Gut erklärt ist das hier in Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schrittmotor
Sicherlich gibt es auch noch etliche andere wertvolle Seiten, die sich mit dem Thema befassen, diese hier z.B.:
https://rn-wissen.de/wiki/index.php/Schrittmotoren

Ein tolles Aufbaubeispiel für eine einfache Schrittmotoransteuerung (die wahrscheinlich auch zu dem im LLS verbauten Motor passen könnte) findet man zum unter anderem hier:
http://www.dieelektronikerseite.de/Lect ... chritt.htm
Doch wie schon erwähnt, sollte man sich die zusätzliche Hardware aber sparen können, wenn man die Kalibrierungsprozedur beim Starten dazu nutzt.

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

Matthi
Beiträge: 36
Registriert: 28.08.2016, 00:13
Motorrad: BMW g650x country

Re: Der Leerlaufsteller...mal wieder, oder vllt doch nicht?

Beitrag von Matthi » 29.06.2020, 20:31

Habe ein interessantes Video gefunden .Da erkennt man den Aufbau ganz gut.

https://spanish.alibaba.com/product-det ... 62aczpi40j

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4342
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Der Leerlaufsteller...mal wieder, oder vllt doch nicht?

Beitrag von Doppio » 30.06.2020, 08:13

Jo, das kleine Kästchen zur Ansteuerung hat was...
Zuletzt geändert von Doppio am 30.06.2020, 08:13, insgesamt 1-mal geändert.
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

Benutzeravatar
NonChalance
Beiträge: 9
Registriert: 20.02.2013, 10:43
Motorrad: BMW G650 X-Challenge

Re: Der Leerlaufsteller...mal wieder, oder vllt doch nicht?

Beitrag von NonChalance » 30.06.2020, 13:14

Hallo Gemeinde-
Also ich habe das Problem, dass meine XChallenge nach Kaltstart in der ersten Kurve beim Gas wegnehmen abstirbt. Dies scheint temperaturabhängig zu sein und glaube es passiert nicht bei kalten Außentemperaturen. Sie springt dann noch im Rollen nach Druck auf den Anlasser sofort wieder an. Hat das auch mit dem LLS zu tun?
Es ist zum einen peinlich und evtl. gefährlich.
Bilde mir ein es kam mit dem Versuch der Werkstatt, die Software upzudaten, welche hier im Forum so gerühmt wurde. Weiß echt nicht genau welche SW jetzt drauf ist, aber anscheinend gibt es da kein Zurück von der aktuellen.
Zuvor hatte ich eigentlich nie Probleme und mir irgendetwas von dem Update versprochen. Im Nachhinein kommt mir die Maschine zugeschnürter vor und hängt schlechter am Gas, kann ich mir aber auch einbilden; z.B. ist sie mir früher schon mal bei schneller Anfahrt an der Ampel weggestiegen, das passiert jetzt nicht mehr :-(
Sonst wurde noch eine Akra Komplettanlage verbaut.
Hat irgendjemand eine Idee?
Merci und Servus-
Markus

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4342
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Der Leerlaufsteller...mal wieder, oder vllt doch nicht?

Beitrag von Doppio » 30.06.2020, 13:22

Ja. LLS.
Lesestoff dazu gibt es ja reichlich, siehe auch die G650X-FAQ. Reinigung und Initialisierung des LLS, Initialisierung der Drosselklappe, ... Diese Punkte beschäftigen Dich erstmal... ;-)
Das Softwareupdate hat eigentlich nur positive Aspekte!

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

Benutzeravatar
NonChalance
Beiträge: 9
Registriert: 20.02.2013, 10:43
Motorrad: BMW G650 X-Challenge

Re: Der Leerlaufsteller...mal wieder, oder vllt doch nicht?

Beitrag von NonChalance » 30.06.2020, 13:45

Merci Doppio.
Mitlesen tu ich immer fleißig, auch wenn ich kein Schrauber bin und wenig in Foren poste.
In meiner BMW Werkstatt fahren sie selber aktiv XChallenges und von daher sollten sich zumindest der Chef auskennen. Das mit der Drosselklappe muss ich nochmals nachschlagen.
Danke

g650-muc
Beiträge: 459
Registriert: 10.08.2009, 21:24
Wohnort: München

Re: Der Leerlaufsteller...mal wieder, oder vllt doch nicht?

Beitrag von g650-muc » 30.06.2020, 16:19

NonChalance hat geschrieben:
30.06.2020, 13:14
Also ich habe das Problem, dass meine XChallenge nach Kaltstart in der ersten Kurve beim Gas wegnehmen abstirbt. Dies scheint temperaturabhängig zu sein und glaube es passiert nicht bei kalten Außentemperaturen. Sie springt dann noch im Rollen nach Druck auf den Anlasser sofort wieder an. Hat das auch mit dem LLS zu tun?
vermutlich LLS. Auch möglich eine kaputte Batterie (nur als Hinweis falls diese alt oder sonstwie verdächtig ist).
Da es im Zusammenhang mit einem Werkstattaufenthalt passiert ist, könnte man auch noch auf Wackelkontakte prüfen.
Außerdem muss die "Elektronik" und der LLS adaptiert werden. Das wird gerne mal "vergessen"
Gruß
Richard

Antworten