Öldusche die zweite

Alles was die Technik der G650X - Moto - Country - Challenge betrifft.
benni
Beiträge: 56
Registriert: 28.12.2019, 19:36
Motorrad: Bmw G650 Xch, Bj. 08

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von benni » 23.07.2020, 21:21

So hallo zusammen,

Airbox ist sauber! Airbox Entlüftungsschlauch geleert. Der Luftfilter ist ein Dauerluftfilter. Habe ihn einfach mit Klopapier etwas vom Öl befreit und wieder eingesetzt.

Und dann ging es an die Öl-Mengen Korrektur. Habe insgesamt in 4-5 Schritten (Aufwärmphasen bis zur Betriebstemperatur) sicher mindestens 600ml Öl mittels Spritze aus dem System gezogen.

Ging irgendwie ewig, da ich bei jedem mal korrigieren den korrekten Stand nach Entfernung von 150-200ml Öl vorerst ablesen konnte und nach einer abschließenden Aufwärmfahrt/Betriebswarmen Motor und erneutem messen wieder zu viel Öl drin hatte. Dadurch wurde bestätigt, das die Temperatur des Öl den Pegel ordentlich mitbestimmt. Hat das jemand auch schon so erlebt und mehrer Anläufe gebraucht bis der Stand dann wie gewünscht blieb?

Vorgegangen bin ich beim Messen wie folgt:
Moped zwischen 5-10min /km warm gefahren, im Anschluss im Stand auf dem Seitenständer laufen gelassen bis der Kühler ansprang. Im Anschluss Moped senkrecht gestellt und eine Minute mit laufendem Kühler weiter laufen lassen. Dann nach ca. 1, 3 und 5 min jeweils den Ölstand gemessen und mit Spritze abgesaugt bis der Pegel auf die Mitte der Skala korrigiert war.

Heute nach dem letzten Mal korrigieren sieht der Stand wie folgt aus. Bzw. Minimal tiefer als folgendem Bild.
8746C5BB-5D8C-4D0D-8CF6-50ADE9CD9294.jpeg
Das hier habe ich insgesamt aus dem System genommen.
3F12A555-FA20-4FC7-AEDB-B43583396B35.jpeg
Finde ich ganz schön erstaunlich. Wo hatte das alles Platz?
Morgen werde ich die X nochmal schön warmfahren und den Ölstand messen ;) hoffe es bleibt nun so.

Viele Grüße und danke für die Tipps.
Benni

Florian x
Beiträge: 40
Registriert: 22.02.2020, 20:14
Motorrad: G650x challenge
Wohnort: 75447

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von Florian x » 23.07.2020, 21:35

Genauso, mit Spritze, habe ich das auch gemacht, und seit der Korrektur läuft der Rotax einfach.... So wie es sein muss.
Viel Spaß

mab
Beiträge: 324
Registriert: 21.12.2013, 19:10
Motorrad: XCountry ´08

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von mab » 24.07.2020, 11:30

Hi,
nun bist du aber auf dem Minimum. Du solltest noch bis vor die XXXX auffüllen, das ist dann MAX.

MlG
MAB

Anm.: ein weinig mehr schadet auch nicht z.B. bis zum 2. X. Aber natürlich nicht so viel bei dir.
G650X FAQ: http://www.g650x-forum.bmw-motorrad-por ... f=4&t=5694 , Danke Doppio!

G650XCountry Mod. ´09

benni
Beiträge: 56
Registriert: 28.12.2019, 19:36
Motorrad: Bmw G650 Xch, Bj. 08

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von benni » 24.07.2020, 12:01

Genau, jetzt bin ich eher auf Min statt auf Max oder besser gesagt auf Höhe der Nachfüllmarkierung „A“ laut Handbuch. Hatte von einem BMW-Werkstatt Service Mitarbeiter hier aus der Gegend die Info erhalten, eher Min als Max anzupeilen. Aber nachfüllen ist ja kein Problem.

Wie handhabt das mit der Füllmenge denn der Rest hier?

Viele Grüße
Benni

Andreasmc
Beiträge: 1485
Registriert: 12.09.2014, 23:57
Motorrad: XCountry,XChallenge

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von Andreasmc » 24.07.2020, 12:19

Ich gehe eher Richtung Minimum....
Am besten zwischen Minimum und Maximum.

Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1037
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von treelo » 25.07.2020, 07:20

Kurz unter MAX oder in der Mitte.
Nach Möglichkeit nicht über MAX, da ich subjektiv bemerkt habe, dass dies Leistung kostet
und die Airbox eingesaut wird, wenn die Aussentemperaturen respektive Öltemperatur dadurch höher ist.
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

benni
Beiträge: 56
Registriert: 28.12.2019, 19:36
Motorrad: Bmw G650 Xch, Bj. 08

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von benni » 25.07.2020, 12:43

Hallo zusammen,

Danke euch allen!
Soo heute gemessen:
CDEF2510-2110-4FAD-9AE6-9F723CB9FA9E.jpeg
50ml hinzugefügt. Pegel jetzt beim A vom MAX:
C843C2AE-ABD9-4CA3-9F6B-3C7C00A9B46B.jpeg
Meiner Meinung nach perfekt jetzt mit etwas Luft nach oben und unten.

Grüße Benni

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1037
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von treelo » 26.07.2020, 01:07

Habe heute eine gebrauchte 07' XCo abgeholt.
Der Verkäufer sagte mir, dass der 40.000-er Service gemacht wurde.
Ahh, dachte ich, besser die Spritze mit Schlauch mitnehmen.
Goldrichtige Entscheidung, 1/2 Ltr. zu viel an Öl im Reservoir.
Motorölstand bei kaltem Motor, etwas über das 3.X hinaus.
Zum Glück keine Sauerei wie bei benni, da die XCo anscheinend nie (richtig) gescheucht wurde.
Laut Vorbesitzer häufig Kurzstrecken innerhalb der Stadt, keine Touren, also lediglich als Alltagsmoped genutzt.
Erst heute -nach dem Aderlass- wurde der Motor von mir mehrmals bis in den Begrenzer gejagt.

Grüße Stephan
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4398
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von Doppio » 26.07.2020, 10:17

Machst Du das Triple voll und kaufst noch eine Xmoto dazu, Stephan? ;-)

Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1037
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von treelo » 26.07.2020, 11:13

Sischer dat.
Nein, ich Dummbeutel hätte mir gleich eine XCo zulegen sollen.
Das ist -für mich- die bessere X.
Zurück zu den Wurzeln des Mopedfahrens.
Beide anderen Mopeds werden lange Zeit ein Dasein in der Garage fristen.
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4398
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von Doppio » 26.07.2020, 15:12

Et hät noch emmer jot jejange! ;-)
Aber stimmt schon: die Xco ist das Universalgenie unter den Xen!

Schöne Grüße und gute Fahrt,
Doppio

Und ein dickes Tschulligung für Off-Topic!
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

Andreasmc
Beiträge: 1485
Registriert: 12.09.2014, 23:57
Motorrad: XCountry,XChallenge

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von Andreasmc » 26.07.2020, 18:59

Unsere XModelle brauchen wenig bis fast kein Öl, deshalb ist bei mir der Ölstand zwischen Minimum und Maximum eingestellt.
Zu viel Öl ist nicht gut und man muss fast zweimal messen um einen genauen Ölstand zu ermitteln.
Teilsynthetik 10w50 von Motul verwende ich seit vielen Jahren und bin immer sehr zufrieden damit.
Motul stellt noch selber das Öl her, Castrol usw. Lassen herstellen.
Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.

Benutzeravatar
Fuzzy
Beiträge: 473
Registriert: 02.12.2009, 17:26
Motorrad: u.A. XCountry
Wohnort: Stuttgart

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von Fuzzy » 29.07.2020, 13:37

treelo hat geschrieben:
26.07.2020, 11:13
Sischer dat.
Nein, ich Dummbeutel hätte mir gleich eine XCo zulegen sollen.
Das ist -für mich- die bessere X.
👍👍👍
Fuzzy

Benutzeravatar
Fuzzy
Beiträge: 473
Registriert: 02.12.2009, 17:26
Motorrad: u.A. XCountry
Wohnort: Stuttgart

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von Fuzzy » 29.07.2020, 13:41

Zwischen min und max ist alles okay. Ist ja ein Tank und der Motor holt sich daraus so viel wie er braucht.

Und die alte Regel bei Mopeds mit Öltank: Öl immer direkt NACH der Tour prüfen.

Fuzzy

benni
Beiträge: 56
Registriert: 28.12.2019, 19:36
Motorrad: Bmw G650 Xch, Bj. 08

Re: Öldusche die zweite

Beitrag von benni » 31.07.2020, 11:51

Also ich habe gestern Abend nochmal den Ölstand nach einer kleinen Tour (50km) nachdem das Moped paar Minuten auf dem Seitenständer stand gemessen. Also einen Ölstand-Prüfung nicht wie im Handbuch empfohlen.
Siehe da: die Spitze des Messstabes ist nichtmal mit Öl benetzt.

Im Anschluss gedacht: Misst zu wenig drin.

Aber dann nochmal nachgehakt: Moped nochmal im Stand angemacht und laufen lassen bis der Kühler läuft, danach noch eine Minute länger laufen lassen bei senkrecht gehaltenen Moped. Motor aus, Eine Minute gewartet und gemessen. Siehe da: Ölstand kurz über der A-Markierung.

Die Art der Messung ist wohl tatsächlich stark ausschlaggebend für das Messergebnis.

Werde aber eventuell nochmal minimal nachfüllen um nach dem oben genannten Ablauf der Ölstandprüfung etwas unterhalb der Max Markierung zu bleiben.

Grüße
Benni

Antworten