Reifen für XChallenge

Das Forum für die vielfälltigen Fragen rund um die Bereifung von der G650X - Moto - Country - Challenge.

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon cowy » 20.01.2016, 00:04

@tomm:

Volle Zustimmung :P


Hatte den tkc 80 vorher. War echt sehr gut . Leider schmilzt er bei ü 180 gnadenlos dahin.
Laufleistungen ( Solo ) im mix von 1700 km bis 1,6 mm runter sind halt nix.

Die gleiche Beanspruchung macht der k 60 Scout locker über 4000 km mit , ohne wirkliches Defizit -
Nur einfahren dauert ein bisschen länger :wink:

( Laufleistung hinten - vorn ca + 50% ) das betrifft so die HP2 ohne Schwenker und nicht gerade zimperlich am Gas

Grüssle, cowy
DAS Endurowanderforum: www.softenduro.de
Benutzeravatar
cowy
 
Beiträge: 223
Registriert: 05.09.2014, 23:28
Wohnort: Allgäu

Re: Reifen für XChallenge

Werbung

Werbung
 

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon Andreasmc » 20.01.2016, 09:47

Ich habe gestern die Metzeler Karoo3 (Made in Brazil) aufziehen lassen, die sehen gut aus. Ob die was taugen wird sich zeigen.

Gruß Andreas
Dateianhänge
reifen neu 2.jpg
bild reifen.jpg
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1332
Registriert: 12.09.2014, 23:57

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon cowy » 23.01.2016, 01:23

Voll fett !


Bin ja auf Deine Wertung gespannt .

Grüße und viel Zeit zum Einfahren :)

Cowy
DAS Endurowanderforum: www.softenduro.de
Benutzeravatar
cowy
 
Beiträge: 223
Registriert: 05.09.2014, 23:28
Wohnort: Allgäu

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon Andreasmc » 27.01.2016, 21:28

Sobald das Frühjahr ankommt und ich die umfangreiche Inspektion erledigt habe geht es raus in die freie Wildbahn...
Da muss der Reifen zeigen was er kann, ansonsten kommt mein geliebter TKC 80 drauf.

Gruß Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1332
Registriert: 12.09.2014, 23:57

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon kinka » 29.01.2016, 16:48

cowy hat geschrieben:@tomm:



Hatte den tkc 80 vorher. War echt sehr gut . Leider schmilzt er bei ü 180 gnadenlos dahin.
Laufleistungen ( Solo ) im mix von 1700 km bis 1,6 mm runter sind halt nix.

Grüssle, cowy



Ü 180 schmilzt er wohin? Mit der Challenge ü 180? Wie geht das?
kinka
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.10.2015, 08:06
Wohnort: Duderstadt

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon Carlos » 30.01.2016, 11:16

kinka hat geschrieben:
cowy hat geschrieben:@tomm:



Hatte den tkc 80 vorher. War echt sehr gut . Leider schmilzt er bei ü 180 gnadenlos dahin.
Laufleistungen ( Solo ) im mix von 1700 km bis 1,6 mm runter sind halt nix.

Grüssle, cowy



Ü 180 schmilzt er wohin? Mit der Challenge ü 180? Wie geht das?


bergab :mrgreen:
Carlos
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.10.2011, 12:41

Re: Reifen für XChallenge

Werbung


Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon horz187 » 31.01.2016, 08:34

Moin zusammen,

auch wenn die Karoos nun schon montiert sind, sind folgende Erfahrungen zum K60 für den ein oder anderen hier vielleicht hilfreich.

Wir haben gerade mit 2 xCh eine Reise von 24.000 km auf den K60 hinter uns, ohne Reifenwechsel und mit vollem Gepäck. Davon ca. 90% Straße und 10% offroad. Einige Straßen waren allerdings eher ein Mix aus beidem ;-) Tempo selten über 100 km/h, also alles schön ruhig und sinnig.

Hier Fotos vom Hinterreifen, den hätte man ehrlicherweise schon nach 20.000 km tauschen müssen:

Foto 2.JPG
Hinterreifen


Foto 3.JPG
Hinterreifen




Der Vorderreifen ist schätzungsweise jeweils noch für 1-2 Saisons gut (bei 3.000-4.000 km pro Jahr):

Foto 1.JPG
Vorderreifen




Zur offroadtauglichkeit findet Ihr hier ein paar Infos und weitere Fotos (OK, da sind auch ein paar niedliche Katzenbilder bei, die könnt Ihr ja irgnorieren ;-)):

http://www.wherethestreetshavenoname.de/?p=709
http://www.wherethestreetshavenoname.de/?p=1034
http://www.wherethestreetshavenoname.de/?p=1523
http://www.wherethestreetshavenoname.de/?p=1692


Und zum Schluss noch ein Wort zu den dickeren Schläuchen: Da einige dickeren Schläuche tlws. nur bis 60 km/h vom Hersteller ausgewiesen sind, hatte ich bei Heidenau direkt mal angefragt, wie es mit deren Crossschläuchen (so heißen die dickeren Varianten dort) aussieht. Antwort: Kein Unterschied in der Nutzbarkeit zu den "normalen Schläuchen".

http://de.reifenwerk-heidenau.com/artik ... aeuche.htm

Ich hoffe, dem ein oder anderen hilft das ein wenig.

Grüße
Henning
Zuletzt geändert von horz187 am 01.02.2016, 00:43, insgesamt 1-mal geändert.
horz187
 
Beiträge: 42
Registriert: 28.08.2013, 07:20
Wohnort: Hamburg

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon Carlos » 31.01.2016, 11:15

Wow, super!

Vielen Dank fürs Teilen :D
Eine tolle Reise habt ihr da gemacht.
24.000 ohne Reifenwerchsel ist schon ein Wort!
Hattet ihr sonstige technische Probleme?
Welche Gesamtlaufleistung haben eure Xen inzwischen?

Grüße von Carlos
Carlos
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.10.2011, 12:41

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon Andreasmc » 31.01.2016, 18:50

Hallo Henning,
wau.....was für ein Reisebericht!! RESPEKT!!

Ich ziehe meinen Hut vor euch. Deine Reifenwahl war sicherlich die Richtige, eure Motorräder auch.

Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1332
Registriert: 12.09.2014, 23:57

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon horz187 » 31.01.2016, 21:48

Die Mopeds haben nun eine Laufleistung von 42.300 km bzw. 46.100 km.

Technische Probleme gabs ein paar, die konnten wir unterwegs aber mit wenig Aufwand bzw. Hilfe von Einheimischen lösen.

- Unter der Sitzbank ist vorne der Heckrahmen mit dem Motorträger verbunden. Hier ist jeweils die rechte Schraube gebrochen, vermutlich durch die Kombination von zuviel Gepäck und miesen Straßenverhältnissen. Das Innengweinde war auch zur Hälfte hinüber. Wir haben dann von einer Seite auf die andere durchgebohrt, einen Bolzen durchgesteckt und dann von der anderen Seite gegengeschraubt. Hat die ca. 12.000 km danach ohne Probleme gehalten.

- Wir sind ja mit den TT-Zusatztanks gefahren. Die Benzinleitungen, die nach hinten zum Originaltank führen, waren irgendwann durch. Erst tröpfelte das Benzin nur wenig, später war das schon nicht mehr so lustig, weil es immer mehr wurde. Zum Glück haben wir einen Mechaniker vor Ort gefunden, der uns komplett neue Schläuche eingezogen hat. Mal sehen, wie lange die "Made in China"-Leitungen nun halten ;-) Das Problem war meiner Meinung nach einfach Materialermüdung, die Gummischläuche sind wohl einfach nach ein paar Jahren durch. Werde das bei der Wartung der Mopeds an der anderen Maschine im Juni mal checken, wie die so aussehen.

- Bei der xCh mit dem TT-Vorbau meldete sich nach 2 Tagen Dauerregen irgendwann die Rezeption und meinte, da würde Licht brennen. Und so war es auch, das Fernlicht brannte ohne eingeschaltete Zündung (!). Hab ich vor Ort auch nicht hinbekommen, lediglich das Fernlich abgeklemmt. Das Fernlicht habe ich ein paar Tage später wieder angeklemmt, funktioniert aber nun gar nicht mehr. Keine Ahnung, was das Problem ist, muss ich mir dann auch in Ruhe mal ansehen.

Ansonsten nur ein paar Kleinigkeiten (Schraubenbruch am Gepäckträger, Spiegelbruch durch Umfaller, ...). Das Wasserpumpenkit, das Rainer nach seiner Afrikatour noch übrig und uns mitgegeben hatte, haben wir zum Glück nicht gebraucht :-)

Grüße
Henning
horz187
 
Beiträge: 42
Registriert: 28.08.2013, 07:20
Wohnort: Hamburg

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon Doppio » 03.02.2016, 02:46

horz187 hat geschrieben:Hier Fotos vom Hinterreifen, den hätte man ehrlicherweise schon nach 20.000 km tauschen müssen:

Fast schon eine Liebeserklärung für den K60Scout.
20k sind schon nobelpreisverdächtig, 24k eine enorme Laufleistung bei dem Nutzungsprofil. Die Erfahrung, daß der K60front fast doppelt so lange hält, teile ich gerne.

Schöner Bericht, wertvolle Langzeiterfahrungen für's Forum. Danke, Henning!

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion
Benutzeravatar
Doppio
 
Beiträge: 3934
Registriert: 29.01.2011, 21:34
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon Carlos » 04.02.2016, 21:16

Hallo Henning,

die Defekte hielten sich ja erfreulicherweise in Grenzen :D
Das freut mich!

Finde es wirklich Oberhammer, dass deine Liebste Lust auf so eine Tour hatte und mitgemacht hat :!:
Mein Mädel stellt sich die gemeinsame Freizeit irgendwie anders vor :roll:
Unser niederländischer Kollege Ard ist scheinbar auch mit einer sehr moped-affinen Lady gesegnet.

Grüße
Carlos
Carlos
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.10.2011, 12:41

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon cowy » 06.02.2016, 19:05

kinka hat geschrieben:

Ü 180 schmilzt er wohin? Mit der Challenge ü 180? Wie geht das?



Hast schon recht, 1:1 kann man das nicht übernehmen :wink:

Vielleicht - wenns mal bressiert und bei mehr als 35 Grad auf die Bahn geht, bei annäherndem Topspeed ? :lol:

cowy
DAS Endurowanderforum: www.softenduro.de
Benutzeravatar
cowy
 
Beiträge: 223
Registriert: 05.09.2014, 23:28
Wohnort: Allgäu

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon Circoloco » 05.04.2016, 13:18

Hi, ich hänge mich hier mal dran.

Wer hat den Erfahrungen mit dem Pirelli MT 21 / RallyCross auf der XCh? Wir sind den Reifen mein Endurowandern gerne auf unseren DRZ gefahren und das war im Mischbetrieb von 50/50 ganz okay.

Moneten sind noch die Enduro 3 Sahara montiert aber dieses sind alt müssen NEU.

Gruß

IG
Circoloco
 
Beiträge: 58
Registriert: 23.03.2016, 20:54

Re: Reifen für XChallenge

Beitragvon Challenge » 05.04.2016, 20:30

Also bei meiner Seealpen Tour kommt nächstes Jahr
der Mitas E07 dakar (mit Gelbring) aufs Hinterrad
und der Conti TKC-70 aufs Vorderrad.

Beide haben im Schotter "noch" Grip und sind für eine lange Laufleistung zusammen ausgelegt.
Den Chaberton kann/soll man nicht mehr befahren...und auf den Col de Sommeiler...da könnte man sogar mit Slicks hochfahrn...

Heidenau würde ich gerne kaufen wollen wegen MadeinGermany.....lesen tue ich aber hier und da über Druckverlust...
und der Metzeler Karoo nützt sich so schnell ab.....schneller als der Mitas.
Der Mitas hat einen Mittelstreifen....also nach der zweiten Endurotour noch gut für die Strasse.
Aber...es hat ja noch etwas Zeit.... ;-)
Using Tapatalk
Challenge
 
Beiträge: 46
Registriert: 16.03.2014, 23:38

VorherigeNächste

Zurück zu G650X - Serie - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste