Nexx Helm Passform?

Alles was nirgens rein passt.
Antworten
Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1309
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Nexx Helm Passform?

Beitrag von treelo » 18.09.2021, 12:01

Hat einer von euch einen Nexx Helm und kann mir sagen, ob die Größenangabe hinkommt?
Im Netz sind die Aussagen darüber dürftig bzw. nicht eindeutig.
Bis jetzt geht es in Richtung lieber eine Nummer größer bestellen.
Da ich ungern Artikel zurückschicke bzw. bei Louis anprobiere, um dann woanders zu bestellen, meine Frage.
Auf meiner Wunschliste steht der Nexx X.Wed 2 Vaal Carbon Helm.
Bild
Für mich wichtig sind integrierte Sonnenblende und Gewicht.
Touratech Helme vom gleichen Hersteller fallen deshalb raus.
Dieser soll meinen in die Jahre gekommenen Shoei Hornet ersetzen, der von der Passform perfekt war.
56cm Schädel bei 55/56 passte 1A.
Danke für Rückmeldungen.
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

Maxtor1971
Beiträge: 15
Registriert: 26.08.2021, 11:31
Motorrad: R 80 G/S, XCh
Wohnort: HH

Re: Nexx Helm Passform?

Beitrag von Maxtor1971 » 19.09.2021, 09:19

Moin,

bei mir passte die Angabe M für meinen 57er Schädel..
Der Helm hat mich gut geschützt.
Habe jetzt aber auf den LS2 Explorer C MX701 gewechselt, der ist leichter

Gruß

Matze

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1309
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: Nexx Helm Passform?

Beitrag von treelo » 19.09.2021, 10:08

Danke für den Tipp mit dem LS2, den hatte ich noch nicht auf dem Schirm.
Zudem etwas günstiger.
Update:
Gerade hat Google ausgespuckt, dass LS2 in China hergestellt werden.
Tja, nicht wirklich mein Ding, auch wenn der Preis lockt.
Nexx produziert zumindest in der EU (Portugal).


Demnach: Fragen über Fragen...eventuell für andere hilfreich.
Ist er von der Lautstärke o.k.?
Größe/Passform wie angegeben?
Windschild stört nicht bei höheren Geschwindigkeiten?
Werde mich mal durchgoogeln ;)

Habe noch einen interessanten Link gefunden.
Hier wurden zahlreiche Helme ausgiebig getestet und bewertet (Englisch):
https://www.webbikeworld.com/motorcycle ... ews/#brand
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

Xlaunch
Beiträge: 29
Registriert: 09.10.2016, 12:54
Motorrad: 2007

Re: Nexx Helm Passform?

Beitrag von Xlaunch » 19.09.2021, 20:13

Hallo treelo,

Ich hatte (und habe noch) den Vorgänger X.WED - ebenso aus Gründen der Sonnenblende gekauft. Außerdem fand ich (und finde) Nexx-Helme ansprechend vom Design/Dekor.

Mein Kopfumfang ist ziemlich genau 59 cm, bei eher rundlicher Form. Der Helm in Größe L wird von Nexx mit 59-60 cm angegeben um passt mir perfekt. Ein Freund von mir hatte sich das gleiche Modell geholt - bei eher länglichem Gesicht - und trägt ihn nun auch schon ein paar Jahre (Größe & Kopfumfang kenne ich allerdings nicht).

Ich habe mir letztes Jahr den Klapphelm von Nexx, X.Vilitur, gekauft - ohne Anprobe vorab. Gleiche Größe, passt genauso gut!
Letzterer ist natürlich deutlich leiser als der X.WED. Der X.WED hat etwas mehr Freiraum um die Ohren und ist damit auch etwas luftiger („Enduro-Helm“). Deshalb auch lauter. Ich bin ihn ein paar Jahre gefahren und im Grunde gut damit zurechtgekommen. Zum Schluss haben mich allerdings die Flattergeräusche links und rechts auf Höhe der Schirmbefestigung gestört. Ist halt wohl bei einem Motorrad ohne Verkleidungsscheibe so. Mein Kumpel sitzt hinter der Scheibe und kriegt davon wohl nichts mit.

Den Klapphelm habe ich mir geholt, weil es als Brillenträger einfacher ist.
Hoffe das hilft etwas...
Gruß
Xlaunch

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1309
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: Nexx Helm Passform?

Beitrag von treelo » 19.09.2021, 21:34

Danke für die ausführliche, weiterführende Antwort.

Bin selbst auch Brillenträger und liebäugelte deshalb zuerst mit der Nexx Klapphelm Version.
Doch trotz Carbon Mix ist mir das Gewicht von ca. 1.700gr. etwas zu heftig.
Werde mir den Nexx X.Wed 2 Vaal Carbon in Gr. S (55/56) bestellen.
Mal sehen, wie die empfundene Geräuschkulisse mit diesem Modell für mich ist.
Durch dich weiß ich jetzt, dass er wahrscheinlich auch problemlos bei meinem eher ovalen Kopfform passen wird.

Mein aktueller BMW Systemhelm 7 scheint für Rundschädel gemacht zu sein,
da ich leichte Druckstellen an der Stirn spür(t)e.
Ein Nachbessern des Styroporkörpers brachte zwar Erleichterung,
doch ab und an nervt es immer noch ein wenig.
Bei meiner heutigen Tour hätte ich mir dringend ein Helmschild gewünscht.
Die Sonnenblende allein nützt beinahe nichts bei tiefstgehender Sonne.

Der Shoei Hornet hingegen war 1A kompatibel zu meinem Eierkopf ;)
Leider ohne Sonnenblende, wie auch beim Nachfolgemodell.
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

Euka
Beiträge: 43
Registriert: 21.01.2019, 16:16
Motorrad: G650 Xchallenge

Re: Nexx Helm Passform?

Beitrag von Euka » 19.09.2021, 22:32

Ich habe den Helm in Weiß. Folgende Sachen gefallen mir persönlich:
- das Belüftungssystem: viele Verstellmöglichkeiten, weniger schwitzen, mehr Frischluft.
- Passform ist für meinen Schädel optimal.
- Actioncam leicht zu installieren
- Sonnenblende
- ansprechendes Design

Gefällt nicht:
- Verarbeitung ist nicht besonders gut: Der Kinabweiser und die beiden Polster können beim aufsetzen/absetzten abfallen. Der Kinabweiser ist dann nicht mehr so leicht einzuklemmen.
- Der Knopfmechanismus der Sonnenblende ist während der Fahrt schwer zu finden, fummelige Angelegenheit.

Ich würde dir eine Anprobe und Testfahrt nahelegen.
Mich hat das P/L Verhältnis nicht ganz überzeugt, aber ich hatte nichts besseres gefunden, also habe ich ihn behalten.

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1309
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: Nexx Helm Passform?

Beitrag von treelo » 20.09.2021, 01:20

So, gerade bestellt.
Mal sehen, wann ich ihn zum 1.mal (Er-)fahren kann.
Die Position des Schiebereglers für die Sonnenblende ist anfangs bestimmt gewöhnungsbedürftig.
Verspreche mir dadurch allerdings weniger Windgeräusche als bei meinem BMW SH7.
Den Kinnabweiser hatte ich beim Shoei Hornet nie dran.
Falls er beim Nexx ebenfalls beim Aufsetzen stört, lasse ich ihn einfach weg.
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1309
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: Nexx Helm Passform?

Beitrag von treelo » 24.09.2021, 00:51

Der Helm sitzt relativ straff, aber nicht unbequem, leichte Hamsterbacken, die mit der Tragzeit jedoch weniger werden sollten.
Ansonsten keinerlei unangenehmen Druckstellen.
Bei meiner eher ovalen 56cm Rübe passt S (55/56) wie Arsch auf Eis.
55cm Schädel werden wahrscheinlich weniger Hamsterbacken bekommen.
Verbreitet zwar nicht das sofortige Wohlfühl Wohnzimmerambiente eines Shoei, doch wir werden trotzdem Freunde.
Einstieg etwas eng, aber problemlos trotz Kinnwindschutz zu meistern.
Alle Polster und der Kinnwindschutz bleiben auch beim Abziehen an ihrer Stelle.
Den Bildern im Netz zu urteilen, wurde der Kinnwindabweiser gegenüber dem Nicht Carbon Modell abgeändert/modifiziert.
Für Brillenträger geeignet, das Einfädeln der Bügel gelingt (ohne Sturmmaske) problemlos.
Großes Panoramavisier, Helmschild scheint ohne Verlängerung zu kurz bei tiefstehender Sonne (noch nicht getestet)
Die Sonnenblende erschien mir anfangs ebenfalls zu kurz, bis ich den Helm etwas tiefer gezogen habe, jetzt passt es.
Verschlussriemen etwas steiff, daher weniger Einfädel Gefühl als beim weicheren Shoei Riemen (DD Verschluss).
Konnte heute noch nicht so richtig testen (Plattfuß nach 10km).
In der Stadt wirklich extrem leiser Helm.
Auf der Landstraße ab 80km/h relativ laut, unabhängig davon ob Visier/Lüftungsöffnungen auf oder geschlossen.
Eine zweite Testfahrt findet hoffentlich am Samstag statt.

Update:
Leider nur 1h zum Fahren gekommen.
Windgeräusche sind ab 80km/h präsent, für mich aber letztendlich noch im Rahmen und erträglich.
Bei Gegenwind dementsprechend lauter.
Ab 120km/h könnte es auf Dauer zu laut werden.
Nun, ist halt ein wirklich luftiger Endurohelm.
Daher für den Winter eher ungeeignet, da immer ein leichter, nicht störender Luftstrom von unten (trotz Kinnwindabweiser) zu spüren ist.
Ziehe ich meine Schultern nach oben, wird es leiser, demnach Luftstrom unterhalb des Helmes dafür verantwortlich.
Schließen aller Lüftungsöffnungen und Zuhalten der Nut des Schiebereglers der Sonnenblenden macht keinen Unterschied.
Egal in welchem Winkel ich den Helm im Wind fahre, immer gleiche Windgeräusche.
Erst wenn ich ihn extrem nach unten drücke, Kinn gegen Brust, wird es lauter.
Ansonsten liegt er gut im Wind, kein Auftrieb durch das Helmschild feststellbar.
Dieses ist aber, trotz maximaler Ausrichtung nach vorne, zu kurz, um vor tiefstehende Sonne zu schützen.
Halte ich meinen Zeigefinger unterhalb des Helmschildes, wäre es perfekt.
Die beigelegte Verlängerung kann ich derzeit jedoch noch nicht testen, da die Schrauben dafür fehlten.
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

Antworten