Welche Schalthebel passen?

Alles was die Technik der G650X - Moto - Country - Challenge betrifft.
Benutzeravatar
Mr. M
Beiträge: 96
Registriert: 29.11.2011, 11:33
Motorrad: xChallenge
Wohnort: Wageningen, NL
Kontaktdaten:

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von Mr. M » 05.10.2019, 11:17

ralf1147 hat geschrieben:
29.09.2019, 13:23
Vielen Dank für eure Tips,

ich habe jetzt den Louis Hebel verbaut, das sieht dann so aus:
DSA00723.jpgDSA00720.jpg

Gefahren bin ich noch nicht, ich denke der Hebel sollte aber brauchbar sein. Jetzt wo ich die Fotos sehe werde ich den Hebel noch etwas nach innen biegen.

Folgende Infos die vielleicht für den ein oder anderen hilfreich sind:
  • Die Befestigungsschraube am Hebel muss ganz raus, lockern reicht nicht
  • Die Fußraste habe ich zur besseren Zugänglichkeit abgeschraubt, war so festgegammelt dass der Schlagschrauber ran musste
    • Damit das nicht mehr vorkommt habe ich die Auflagenflächen gefettet und die Gewinde mit niedrigfester Schraubensicherung verfüllt
  • Der Louis Hebel ist so weich das ein erwärmen nicht notwendig war, in Schraubstock gespannt und passend gebogen
  • Der Lack ist aber trotzdem abgeplatzt, kein Wunder ist ohne Grundierung auf dem Stahl. Da sieht man wo die 9.99€ herkommen
  • Am Ende des Hebels in der Nähe der Schaltwelle habe ich zwei kleine Einkerbungen zur Schwächung angebracht. Ist aber wahrscheinlich nicht wirklich notwendig da der ganze Hebel sich wirklich sehr leicht verbiegt
Interesse an "höherwertigen" Schalthebeln hätte ich aber immer noch. Kannst du noch Fotos schicken Franz?

viele Grüße
Ralf
Mit diese op 3 xChallenges/xCountry fast 100.000 km gefahren und viel off-road trips. Auch gestürtzt, gebogen, usw. Immer kaufen! Hat mich vielen malen geretted! Gummi fast kleben met Polymax.

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 110
Registriert: 04.02.2020, 19:11
Motorrad: G 650 XCountry 2008

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von Hotzenplotz » 19.08.2020, 09:09

hohooo Ihr Illegalen! :shock:

Ich werde jetzt Erleuchtung über euch kommen lassen!

Bild

Steht zwar nirgendwo in der Beschreibung, dass es nur zu Show- oder Racezwecken geeignet ist, aber naja
Und seit wann mn einen SCHALThebel eintragen muss? Keine Ahnung...

Ich hab' mal nachgefragt. Mal sehen, was wird...
LG
Thomas

BMW G 650 XCountry, BMW F 700 GS, Honda XBR 500

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4815
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von Doppio » 19.08.2020, 15:41

Auf welches Louis-Produkt bezieht sich denn das Bildschirmfoto?
Ah, gefunden: auf den Schalthebel für die Yamaha XT500!
Die Aussage über Showzwecke erachte ich als hier nicht angebracht. Das ist ein Ersatzprodukt, welches z.B. speziell für ein Motorrad angeboten wird. Ich würde an der Stelle sehr kritisch nachhaken... Und tatsächlich sehe ich es auch so: Falls das Produkt nicht für den Straßenverkehr zugelassen ist, muß das der Produktbeschreibung zu entnehmen sein...

Heftig: es steht tatsächlich dran!
SH_Lro.jpg
Ich bin sicher, dass dieser gelbe Marker nicht schon immer dort war!
Offensichtlich hat Louis bei allen Schalthebeln und Zubehör dazu diesen gelben Vermerk hinzugefügt. Ich denke, dort kann man also dergleichen nicht mehr kaufen. Eigentlich kann Louis mit diesem Zusatzhinweis auch solche Produkte gleich aus dem Portfolio entfernen!

Man kann den gleichen Hebel auch bei P*L* kaufen, ohne den einschränkenden Hinweis:
https://www.polo-motorrad.com/de-de/paa ... 20011.html

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

rupo
Beiträge: 91
Registriert: 18.08.2013, 13:53
Motorrad: XCountry 07

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von rupo » 19.08.2020, 16:22

Sorry Doppio

der passt nicht, ich hab vergangene Woche ein Exemplar zurückgeschickt.
Lag an der Verzahnung, ansonsten etwas länger als der bei Louis und besser verarbeitet.
Den von Louis hab ich seit 2014 dran, damals definitiv ohne Sticker.
Nur der Gummi geht langsam ab, aber der hat auch damals den Totalcrash überlebt. Da will man nicht meckern.
grüße rupo

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4815
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von Doppio » 19.08.2020, 16:34

Den Polo-Hebel gibt es offensichtlich mit Grob- oder Feinverzahnung... Läßt sich aber im Webshop scheinbar nicht sauber auswählen. Danke für den Hinweis!
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

rupo
Beiträge: 91
Registriert: 18.08.2013, 13:53
Motorrad: XCountry 07

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von rupo » 19.08.2020, 16:54

hallo Doppio

exakt da liegt das Problem, ich hatte den fein verzahnten Hebel bestellt, aber den grob verzahnten erhalten.
Inzwischen gibts nur noch den grob verzahnten Hebel zur Auswahl. Die Bestellmöglichkeit für den anderen fiel weg.
IT Inkonsistenz wie so oft ...

gruß rupo

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 110
Registriert: 04.02.2020, 19:11
Motorrad: G 650 XCountry 2008

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von Hotzenplotz » 19.08.2020, 18:30

Jojaaa jaaajooo!

Der Sticker war heute morgen noch nicht da! Nachdem ich den Kommentar zu meiner Bewertung entdeckt habe, habe ich folgende Mail an Louis geschickt:

Guten Morgen!

Ich beziehe mich auf euren Kommentar zu meiner Bewertung des Artikels 10046090. Vielen Dank für das Angebot, den Hebel umtauschen zu wollen. Das ist fair, so wie ich das von euch kenne! Nun aber zwei Fragen:
1. Wo bitte um alles in dieser Welt kann ich in der Artikelbeschreibung erkennen, dass man das Teil nur zu Race-/Showzwecken verwenden darf?
2. Seit wann muss ich Schalthebel (SCHALT!, nicht BREMS!!!) eintragen?

Zur Vereinfachung könntet ihr mir vielleicht einfach ein Gummi zukommen lassen. Ich werde das Teil dass entsprechend sichern...

Nun ja, im Laufe des Tages hat man den Vermerk "only Race & Show" hinzugefügt. Heute morgen war der definitiv nicht. Aber das macht ja auch nix. Ob Race, ob Show oder sonstwas: Ein Schalthebel muss nicht eingetragen werden. Unter dem Reiter Dokumente findet man eine PDF "Verwendung von Zubehörteilen; der TÜV-Hanse informiert was man darf". Das sollte man einfach mal lesen. Dort steht nämlich nicht einmal "Schalthebel". Inzwischen habe ich eine Mail mit der Bitte, doch einmal zurück zu rufen. Man hatte micht nicht erreicht.

Und so ein Traraaa nur weil das Gummi flöten geganen ist...
LG
Thomas

BMW G 650 XCountry, BMW F 700 GS, Honda XBR 500

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 110
Registriert: 04.02.2020, 19:11
Motorrad: G 650 XCountry 2008

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von Hotzenplotz » 19.08.2020, 18:36

Ich hab' gerade mal den TüV angerufen, was der meint. Und dann werde ich morgen mal in der Filiale vorbeischlenzen und noch so einen Hebel kaufen. Ich bin sicher, dass da weder auf der Packung noch auf der Rechnung ein Vermerk ist. Der stört mich auch nicht die Bohne. Ich will nur ein Gummi!

:mrgreen: :twisted:
LG
Thomas

BMW G 650 XCountry, BMW F 700 GS, Honda XBR 500

Benutzeravatar
Red
Beiträge: 216
Registriert: 11.09.2015, 23:16
Motorrad: Xchallenge

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von Red » 20.08.2020, 08:44

Den Gummi kannst Du auch einzeln kaufen, etwa bei Kedo.
Artikel 20111: Gummi Schalthebel OEM-Vergleichs-Nr. 132-18113-01 Länge ca. 40,5mm Durchmesser ca. 19,5mm Innendurchmesser ca. 8mm
Artikel 21020: Gummi Schalthebel (OEM)

diegomagarinos
Beiträge: 25
Registriert: 06.12.2020, 06:54
Motorrad: Xchallenge 2007

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von diegomagarinos » 06.12.2020, 07:13

Hallo firerider, der Hebel ist kürzer als der Serienhebel, funktioniert das mit Endurostiefel?

Enviado desde mi SM-A405FN mediante Tapatalk


diegomagarinos
Beiträge: 25
Registriert: 06.12.2020, 06:54
Motorrad: Xchallenge 2007

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von diegomagarinos » 06.12.2020, 07:22

Ist dieser Schalthebel nicht TUI kurz für Endurostiefel?

Enviado desde mi SM-A405FN mediante Tapatalk


Milka
Beiträge: 206
Registriert: 08.06.2017, 21:15
Motorrad: 650Xchallenge
Wohnort: Kurz vor DK

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von Milka » 06.12.2020, 08:52

Ich fahre auch schon lange mit dem Hebel und habe keine Probleme damit, also was Länge angeht.
Zum Thema Gummi was immer mal verloren geht : da habe ich ein Stück vom Gewebepressluftschlauch genommen und mit ein wenig Wärmezugabe drüber geschoben :wink: seit dem keine Verluste mehr
VG Ralf

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 110
Registriert: 04.02.2020, 19:11
Motorrad: G 650 XCountry 2008

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von Hotzenplotz » 06.12.2020, 09:31

Update zum Hebel von Louis:

Bei der letzten Tour hat sich der Nietbolzen vom Klappgelenk verabschiedet. Ich habe zum Glück das Stück auf der Straße gefunden und es mit Draht provisorisch sichern können. Die Rückstellfeder ist leider weg. Mal sehen, wo ich so etwas her bekomme. Ich würde empfehlen, auf jeden Fall den Bolzen durch eine Schraube mit selbstsichernder Mutter zu ersetzen.
LG
Thomas

BMW G 650 XCountry, BMW F 700 GS, Honda XBR 500

Milka
Beiträge: 206
Registriert: 08.06.2017, 21:15
Motorrad: 650Xchallenge
Wohnort: Kurz vor DK

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von Milka » 06.12.2020, 17:06

Hotzenplotz hat geschrieben:
06.12.2020, 09:31
Update zum Hebel von Louis:

Bei der letzten Tour hat sich der Nietbolzen vom Klappgelenk verabschiedet. Ich habe zum Glück das Stück auf der Straße gefunden und es mit Draht provisorisch sichern können. Die Rückstellfeder ist leider weg. Mal sehen, wo ich so etwas her bekomme. Ich würde empfehlen, auf jeden Fall den Bolzen durch eine Schraube mit selbstsichernder Mutter zu ersetzen.
Jo,genauso habe ich es auch gemacht da mir das selbe passiert ist,
ist schon ziemlich billiger Sche.. der da verkauft wird aber lässt sich ja gut pimpen :wink:

firerider
Beiträge: 10
Registriert: 05.03.2017, 10:09
Motorrad: Xcountry

Re: Welche Schalthebel passen?

Beitrag von firerider » 07.12.2020, 08:43

Mittlerweile fahre ich zwei Jahre mit meinem gefrästen Schalthebel und er hält immer noch bestens ich habe auch keine Angst, dass er ungewollt bricht durch die Verwendung von einem Radusfräsers gibt es auch keine direkte Sollbruchstelle.
Der Hebel ist schon etwas kürzer als der original Hebel ich komme aber mit Schuhgröße 44 sehr gut zurecht.
Gruß Franz
P1040074.JPG.jpg
P1040074.JPG.jpg (35.66 KiB) 1724 mal betrachtet

Antworten