Handbremspumpe überholen

Alles was die Technik der G650X - Moto - Country - Challenge betrifft.
diegomagarinos
Beiträge: 26
Registriert: 06.12.2020, 06:54
Motorrad: Xchallenge 2007

Handbremspumpe überholen

Beitrag von diegomagarinos » 15.06.2021, 22:49

Hallo,
Mein XCh leidet an schwammiger Vorderbremse. Bevor ich direkt eine neue Pumpe kaufe, wollte ich den Versuch machen die originale Pumpe von Grund auf zu überholen. Weiß jemand mit Sicherheit ob der Brembo PS13 kit passt?

https://www.amazon.de/-/en/Brembo-Maste ... B01N97PPDQ

Enviado desde mi SM-A405FN mediante Tapatalk


Hansen
Beiträge: 478
Registriert: 21.10.2008, 21:53
Motorrad: G650X Challenge
Wohnort: Berlin

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von Hansen » 16.06.2021, 00:10

Schwammig? Da war mal was. Mit oder ohne ABS? Bei ABS penibelst entlüften und auf kleinste Luftblasen achten! Ansonsten hilft der Austausch der Bremssuppe immer erstmal weiter. Wenn du das alles schon hinter Dir hast. ...kann ich dir leider nicht sagen ob der Rep. Satz passt.

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 111
Registriert: 04.02.2020, 19:11
Motorrad: G 650 XCountry 2008

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von Hotzenplotz » 16.06.2021, 06:37

Da kann ich nur zustimmen! Beim Kauf meiner X fühlte sich Bremsen an wie der Griff in Hefeteig. Ich habe zweimal entlüftet. Jetzt ist's wieder knackig.
LG
Thomas

BMW G 650 XCountry, BMW F 700 GS, Honda XBR 500

Benutzeravatar
kh500h1
Beiträge: 359
Registriert: 15.11.2011, 09:20
Motorrad: XCountry, HP 2 Mm

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von kh500h1 » 16.06.2021, 06:59

Hallo zusammen,

die Handbrems Pumpe hat einen Durchmesser von 16mm,
müsste, wenn ihr die Pumpe von unten anschaut, eingegossen oder eingeschlagen sein.


Grüße Hardy
Es benötigt nur eine HP1 und eine HP2 um glücklich zu sein............…
G650X-FAQ viewtopic.php?f=4&t=5694
Kritische Punkte viewtopic.php?f=4&t=8157

diegomagarinos
Beiträge: 26
Registriert: 06.12.2020, 06:54
Motorrad: Xchallenge 2007

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von diegomagarinos » 03.07.2021, 07:36

Weiß jemand, wie Man die Handbremspumpe auseinander nehmen kann? Es ist nicht eindeutig, wenn man den Hebel und Gummikappe ausbaut ist kein circlip drunter.
Ich habe schon zig- mal entlüftet, und die Bremse ist weiterhin schwammig, und unten habe ich schon mit 2 Bremszangen versucht. Mit ABS. Bleibt mir noch übrig oben am Hebel zu überholen. Oder eine neue Bremspumpe zu kaufen. Die originale hat einen heftigen Preis.

Enviado desde mi SM-A405FN mediante Tapatalk


Hansen
Beiträge: 478
Registriert: 21.10.2008, 21:53
Motorrad: G650X Challenge
Wohnort: Berlin

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von Hansen » 03.07.2021, 09:26

Hier nochmal was zum lesen!
https://g650x-forum.bmw-motorrad-portal ... n&start=15
Und noch mehr:
https://g650x-forum.bmw-motorrad-portal ... ntry#p2610

Wie man die Handbremspumpe zerlegt kann ich dir allerdings nicht sagen.
was sagt denn google dazu?

Benutzeravatar
kh500h1
Beiträge: 359
Registriert: 15.11.2011, 09:20
Motorrad: XCountry, HP 2 Mm

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von kh500h1 » 03.07.2021, 10:22

Hi zusammen,

kauf dir eine gebrauchte von einer G650 oder G650 Sertao. F650 geht auch, neueres Baujahr (2003 - 2007)

nur ein Beispiel....
https://www.ebay.de/itm/401916350145?_t ... %3A2334524

oder
https://www.ebay.de/itm/274851264929?ha ... SwQJxg3HXH

Grüße
Es benötigt nur eine HP1 und eine HP2 um glücklich zu sein............…
G650X-FAQ viewtopic.php?f=4&t=5694
Kritische Punkte viewtopic.php?f=4&t=8157

diegomagarinos
Beiträge: 26
Registriert: 06.12.2020, 06:54
Motorrad: Xchallenge 2007

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von diegomagarinos » 03.07.2021, 11:43

Hallo, vD für die Tipps!

Die Unterseite der Pumpe zeigt in der Tat eine 16, und die Durchmesser der Pumpen der F650 und G650 Sertao sind 13mm. Wird das funtionieren oder hole Ich mir eine neue Brembo PS16? Das ABS-Modul der XCh ist laut Katalog spezifisch, nicht mal XCo ist da gelistet. Die Pumpe allerdings ja, für alle 3 X-Varianten.

Gruss

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1281
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von treelo » 03.07.2021, 16:58

Was heißt bei dir schwammige Pumpe?
Du kannst den Hebel locker bis zum Anschlag ziehen und spürst keinen deutlichen Druckpunkt?
Mit meinen bescheidenen Kenntnissen haben die 2-3 Bremsflüssigkeit Wechsel an der XCh ABS immer zum Erfolg geführt.
Wie, ist u.A. in den Links beschrieben.
Wenn deine auch ABS hat, ist evtl. eine Luftblase im Modulator gefangen.
Oder die Brühe ist schon so lange drin, dass sie Feuchtigkeit gezogen hat.
Toby meint hier zu dem Handbremszylinder in unseren X-en...
https://www.f650.de/forum/index.php?thr ... post323557
oder hier...(evtl. Warnung kann ignoriert werden)
https://www.g650x-forum.bmw-motorrad-po ... 178#p40377
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

Benutzeravatar
kh500h1
Beiträge: 359
Registriert: 15.11.2011, 09:20
Motorrad: XCountry, HP 2 Mm

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von kh500h1 » 03.07.2021, 17:47

Hallo zusammen,

der zweite Link von treelo funktioniert bei mir nicht deshalb so

https://g650x-forum.bmw-motorrad-portal ... mpe#p42956

Die 13er Pumpe ist eine Verbesserung, weniger Handkraft, mehr Weg zur Dossierung.
Die 16er Pumpe ist eigendlich nur bei der 4-Kolbenzange der XMoto sinnvoll, da wird wegen 4 Bremskolben, die beaufschlagt werden, mehr Volumen verlangt.


Grüße
Es benötigt nur eine HP1 und eine HP2 um glücklich zu sein............…
G650X-FAQ viewtopic.php?f=4&t=5694
Kritische Punkte viewtopic.php?f=4&t=8157

diegomagarinos
Beiträge: 26
Registriert: 06.12.2020, 06:54
Motorrad: Xchallenge 2007

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von diegomagarinos » 03.07.2021, 20:33

Hallo,
Schwammig ist genau wie beschrieben, Bremsflüssigkeit ist mittlerweile etliche Male erneuert worden. Allerdings bin ich unsicher, ob der freundliche letztes Jahr bei Bremsflüssigkeiterneuerung nach dem Kauf der Q den Reinigungszyklus der Abseinheit unternommen hat. Muss mal nachfragen. Kennt ihr den Code dazu? Ich meine er benutzt den GS911. Wenn das nicht hilft bleibt nur noch Pumpe zu wechseln. Ich bin mit meiner Weisheit am Ende.

Gruss D

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1281
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von treelo » 03.07.2021, 23:14

Wie hier beschrieben, mache ich es auch immer...
https://www.f650.de/forum/index.php?thr ... post151464
Mit dem Unterschied, dass ich vor dem Wechsel das ABS ansprechen lasse und erst dann die Bremsflüssigkeit wechsle.
Danach noch ein paar ABS Bremsungen und fertig ist die Laube.

Fast vergessen:
Hast du schon einmal die Entlüfterschraube (1) im Flüssigkeitsreservoir geöffnet und entlüftet?
Wenn ich mich richtig erinnere steigen dann 2-3 Mini Luftblasen aus dem runden, weißen, gelochten Plastikteil am Boden auf.
Bild
Danach handfest anziehen, zarte 7Nm.
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

diegomagarinos
Beiträge: 26
Registriert: 06.12.2020, 06:54
Motorrad: Xchallenge 2007

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von diegomagarinos » 04.07.2021, 01:33

Hallo Treelo,
Doch, erst oben, dann unten und zu guter letzt oben nochmal entlüftet.
Ich habe mir eine grosse Spritze zugelegt, um Bremsflüssigkeit unten in die Bremszange unter Druck über einen Schlauch durch die Entlüftungsschraube einzuspritzen. Falls Luft in der Bremsleitung über dem Lenker gefangen sein sollte, kann die wahrscheinlich leichter mit dem grösserem Fluss der Spritze in das Reservoir der Handbremse gespült werden als mit der Handbremse bis unten in die Bremszange. Wenn das nicht hilft müssen es die Dichtringe der Pumpe sein. Von Luft im Absmodulator habe ich keine Berichte gefunden.

Gruss D

Benutzeravatar
kh500h1
Beiträge: 359
Registriert: 15.11.2011, 09:20
Motorrad: XCountry, HP 2 Mm

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von kh500h1 » 04.07.2021, 09:21

Hallo D,

wenn Du von unten einspritzt drückst/ziehst du jede Menge Luft in das System.

Das Entlüfterventil am Bremssattel ist zwischen Ventil und Bremssattel nicht abgedichtet wenn du es offen hast.
(geht nur bei den Stahlbus Entlüfterventilen)

Bitte nur mit der Druckmethode von oben her entlüften.

Grüße

- Bremshebel oben ziehe, gezogen lassen... (Druck im System)
- Entlüfterventil am Bremssattel kurz öffnen bis Hebel am Lenker (Druck entweicht)
- Bremshebel gezogen lassen, Enlüfterventil schließen (WICHTIG)
- Bremshebel loslassen

Das wiederholen bis Druckpunkt vorhanden
Es benötigt nur eine HP1 und eine HP2 um glücklich zu sein............…
G650X-FAQ viewtopic.php?f=4&t=5694
Kritische Punkte viewtopic.php?f=4&t=8157

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1281
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: Handbremspumpe überholen

Beitrag von treelo » 04.07.2021, 09:48

@diegomagarinos
Beim 1. Wechsel wollte ich es auch nach deiner beschriebenen Vorgehensweise machen,
doch keine Chance die Bremsflüssigkeit nach oben zu drücken.
Also habe ich einfach die klassische Entlüftungsmethode angewendet, bisher ohne Probleme.
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

Antworten