X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Alles was die Technik der G650X - Moto - Country - Challenge betrifft.
Propellermann
Beiträge: 31
Registriert: 31.07.2021, 11:06
Motorrad: r 100 GS

X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von Propellermann » 03.09.2021, 18:40

Hallo zusammen,

die neu erworbene X-Challange läüuft nach wie vor nicht richtig. Der Reihe nach:

Nach dem Kauf habe ich festgestellt, dass sie zwar unten rum normal fuhr - aber ab mittleren Drehzahlen nur noch schleppend beschleunigte - sozusagen mit dem Gas geben nicht nachkam. Bei weniger Gas lief sie dann wieder besser. Auf der AB läuft sie max 140 / 150. Vollgas geht wie gesagt gar nicht.

Das habe ich bisher gemacht:
Neuen Benzinfilter.
Drosselklappe samt Poti und Steller getauscht (gegen gebauchte DK).
Anpassungen zurückgesetzt und neu angelernt.
Zündkerzen getauscht
Steuerzeiten kontrolliert - Markierungen sind nicht 100 % horizontal aber weichen nur minimal ab. Geht nicht besser.
Belegung von Haupt- und Nebenzündspule kontrolliert: Große Freude, Stecker für die Spulen waren vertauscht.
Also den Stecker mit dem grünschwrzen Kabel an die Schwarze Hauptzündspule links und das Kabel mit der weißen Markierung an die rechte Spule mit dem hellen Kragen.
Ergebnis: Sie läuft noch schlechter :shock: :shock:
Sie springt an - läuft ca. 3 - 5 Sekunden normal im Stand und geht dann abrupt aus. Wenn man Gas gibt geht sie entwerde aus oder nimmt im besten Fall schlecht Gas an.
Ich habe dann wieder die falsche Belegung der Spulen vorgenommen und sie Läuft wieder "normal" :evil: :evil:
Außerdem habe ich sie mit der hellen Spule laufen lassen und eine 3. Kerze in die schwarze Spule gesteckt, weil der Stecker etwas koorifdiert war. Die Spule mit der Kerze j´habe ich dann an Masse gehalten - deutlich regelmäßiger Funkee sichtbar. Maschine lief - also auch die helle Spule scheinbar ok.

Tja - jetzt bin ich mit meinem Latein zu ziemlich am Ende. Hat noch jemand ne Idee - außer der berüchtigten Handgranate :wink:

Bin für jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar
kh500h1
Beiträge: 384
Registriert: 15.11.2011, 09:20
Motorrad: XCountry, HP 2 Mm
Wohnort: Balingen

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von kh500h1 » 03.09.2021, 19:17

Hallo Andreas,

- Hauptzündspule defekt (die in der Mitte) oder Zündkerzenklips in der Spule vergammelt.
Bei der Gummi-Ummantelung schlägt der Funke durch auf den Zylinderkopf.
https://g650x-forum.bmw-motorrad-portal ... 151#p63151
So wie sich das für mich liest fährst Du mit der Nebenzündspule.
Hauptzündspule tauschen.

- Benzinpumpe bringt nicht die erforderliche Leistung (ist nur oben raus spürbar)
Unsere Benzinpumpen kommen in die Jahre, Wasser (Bio Alkohol) in den heutigen Kraftstoffen setzten den Pumpen und deren Innereien zu.

Die Turbinenräder in den Pumpen bestehen aus Kunststoff, dieser PA6 nimmt zwischen 3 - 6% Wasser auf und schrumpft dabei.
Die Pumpverluste werde dadurch größer, die Turbinenräder dichten zum Gehäuse der Pumpe nicht mehr ausreichend.
Die Pumpe muss gegen den Kraftstoffdruckregler mit 3,5 Bar andrücken, die geförderte Menge reicht noch im unteren Drehzahlbereich, bei Volllast nicht mehr.
Es ist die Kombination aus Wasser in den Spritsorten und das Alter die den Pumpen den Garaus machen.

Eine Pumpe für die 650er kostet ca 40 Euro, die würde ich ohne zu überlegen investieren.

Grüße
Es benötigt nur eine HP1 und eine HP2 um glücklich zu sein............…
G650X-FAQ viewtopic.php?f=4&t=5694
Kritische Punkte viewtopic.php?f=4&t=8157

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4842
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von Doppio » 03.09.2021, 20:58

+1

Die Folgen von vertauschten Zündkerzen (Haupt-/Nebenkerze) bzw. deren Anschlüsse finden sich in der G650X-FAQ: Sprit im Öl, Ölverdünnung, Motortod... Das muß auf jeden Fall gecheckt werden!

[CMRL] Zündspulen 1 - Kontaktkorrosion Zündspulenkerzenstecker: https://g650x-forum.bmw-motorrad-portal ... f=5&t=8124
[CMRL] Zündspulen 2 - Unterscheidung Haupt- u. Nebenzündspule: https://g650x-forum.bmw-motorrad-portal ... f=5&t=5430
[CMRL] Zündspulen 3 - Vertauschte Zündspulen(stecker), die Folgen: https://g650x-forum.bmw-motorrad-portal ... =15#p50519
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

Propellermann
Beiträge: 31
Registriert: 31.07.2021, 11:06
Motorrad: r 100 GS

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von Propellermann » 04.09.2021, 10:04

Hallo zusammen,

das hört sich für mich logisch an.
Durch das Bertauschen der Stecker kommt der Funke für die Hauptzündkerze zumindest über die Nebenkerze an und die Maschine läuft so lala.
Wenn die Spule für die Hauptkerze nicht richtig oder gar nicht funktioniert, kommt bei richtiger Belegung nur der Funke über die Nebenkerze an und die Maschine läuft noch schlechter. Das würde den scheinbaren Widerspruch erklären. Die Hauptspule war tatsächlich innen ziemlich vergammelt, allerdings hatte ich sie gesäubert. Ich werde auf jeden Fall eine neue Spule verbauen.

Ich denke nicht, dass die Pumpe für das merkwürdige Laufen im Stand verantwortlich ist. Trotzdem werde ich auch die Pumpe zeitnah ersetzen.

Ich werde berichten, was sich ergeben hat. Bin sehr zuversichtlich, dass es tatsächlich die Hauptspule ist.

Noch eine Frage zum Verständnis: Eine klassische Doppelzündung funktioniert doch so, dass bei Funken gleichzeitg erzeugt werden und so eine bessere Verbrennung in großen Brennräumen erzeugen. Dei den X Modellen scheint das ja anders zu sein. Funken die Zeitversetzt? Und wenn ja - was erreicht man damit?

Viele Grüße und vielen Dank für eure Hinweise und Hilfe.

mab
Beiträge: 433
Registriert: 21.12.2013, 19:10
Motorrad: XCountry ´08

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von mab » 04.09.2021, 16:19

Hi,

Die "neueren" 650er Einzylinder von Rotax haben alle eine Doppezündung.
Die Hauptkerze zündet ständig, die Nebenkerze wird quasi je nach Lastzustand dazu geschaltet, u.U. mit Zeitversatz.

Man macht es, damit man eine homogenere Verbrennung hat.
Wenn ein Einzylinder mal nicht richtig zündet, ruckt er und läuft unrund.
Dies wird durch die Doppelzündung weitestgehend verhindert.
Dadurch werden u.a. auch die Abgaswerte genauer eingehalten.
.
Screenshot 2021-09-04 160412.jpg
MlG
MAB
.

Um die Spulen abzuziehen Kabelbinder oder BMW-Werkzeug nutzen.
.
Zündspule Abziehen ohne Spezialwerkzeug.JPG
G650X FAQ: viewtopic.php?f=4&t=5694 , Danke Doppio!

G650XCountry Mod. ´09

Propellermann
Beiträge: 31
Registriert: 31.07.2021, 11:06
Motorrad: r 100 GS

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von Propellermann » 08.09.2021, 12:08

Ich mal wieder:

Ich war mir so sicher, dass es mit der neuen Spule funktioniert - tut es aber nicht.
Läuft kurz an - geht aus. Macht das 3 x - dann fliegt die Sicherung F raus.
Ist mir vorher auch schon mal passiert - scheint also irgendwie im Zusammenhang zu stehen :?
Sehr frusitrierend die Nummer :(

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4842
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von Doppio » 08.09.2021, 12:25

Sprit kommt aber?
Leerlaufsteller geht (hörbar) in Grundposition?
Sicherung F: 15A - Anlasserrelais, Blinker, Diagnosestecker, Bordsteckdose
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

Benutzeravatar
kh500h1
Beiträge: 384
Registriert: 15.11.2011, 09:20
Motorrad: XCountry, HP 2 Mm
Wohnort: Balingen

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von kh500h1 » 08.09.2021, 12:35

Hi,
nach der Sicherung F hängt folgendes dran

- Zündschloss
- Kombiinstrument (Blinker)
- Bordsteckdose
- Diagnosestecker
- Gleichrichter
- Steuergerät
- Motor Elektronik Relais, (nach diesem Relais die Zündspulen und das Einspritzventil, Sicherung B und das Steuergerät)

Könnte auch ein durchgescheuertes Kabel sein

Es scheint ja "bei Zündung an" zu funktionieren,
erst wenn gestartet wird geht sie aus bzw. fliegt die Sicherung raus.
Das scheint eine Komponente bzw. deren Kabel zu sein die erst beim Motorlauf benötigt wird.
Benzinpumpe, Zündkerzen, Einspritzventil, alle diese Komponenten werden direkt vom Steuergerät angesprochen.

Grüße
Sicherungen.JPG
Relais.JPG
Zuletzt geändert von kh500h1 am 08.09.2021, 13:11, insgesamt 6-mal geändert.
Es benötigt nur eine HP1 und eine HP2 um glücklich zu sein............…
G650X-FAQ viewtopic.php?f=4&t=5694
Kritische Punkte viewtopic.php?f=4&t=8157

Benutzeravatar
treelo
Beiträge: 1309
Registriert: 14.08.2011, 23:48
Motorrad: Dual XCh/Mo+07'XCo

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von treelo » 08.09.2021, 13:01

Tippe auch auf bisher unentdeckte Scheuerstelle am Kabelbaum.
Steuerkopf Gegend, rechts an der Batterie entlang und fortführend, Benzinschlauch Gegend etc.
Falls du solche Stellen entdeckst,
anschließend breiteren Kabelbinder um den Kabelstrang,
um ihn auf Abstand zu bringen und erneutes durchscheuern zu verhindern.
Es war einmal: Solo Minibike, TS50ER, DR500S, CX500C, XT550, XS650C, XT250, SR500, XT600Ténéré, DR650R
Aktuell: XCh ABS + 07'XCo + (Dorsoduro 900)...old man's FoxO-Gen.

Propellermann
Beiträge: 31
Registriert: 31.07.2021, 11:06
Motorrad: r 100 GS

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von Propellermann » 08.09.2021, 14:05

Gabe sie jetzt ca. 10 x gestartet. Sicherung bleibt drin.
Leerlaufsteller habe ich getauscht und neu resettet - gleiches Spiel. Sie läuft ungefähr 3 Sekunden und geht dann jedesmal aus. Gefühlt auch immer im gleichen Zeitraum. Als ich die beiden Spulen letztens bewusst vertauscht habe, blieb sie komischer Weise an.
Das teste ich jetzt noch mal. Wenn sie mit den vertauschten Spulen wieder läuft kann es am Sprit ja nicht liegen.

Propellermann
Beiträge: 31
Registriert: 31.07.2021, 11:06
Motorrad: r 100 GS

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von Propellermann » 08.09.2021, 14:14

Was mich bei den Steuerzeiten etwas stutzig macht, ist dann man nie beide Markierungen der Steuerräder wirklich in die Hirizontale bringt. Eine weicht immer etwas ab. Ist das normal?
IMG_20210903_124707937 (Copy).jpg

Benutzeravatar
kh500h1
Beiträge: 384
Registriert: 15.11.2011, 09:20
Motorrad: XCountry, HP 2 Mm
Wohnort: Balingen

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von kh500h1 » 08.09.2021, 17:54

Wenn an beiden Nockenwellenzahnrädern die kleinen Bohrungen auf 12 Uhr stehen,
der Motor auf OT steht (abgesteckt),
dann muss es so bei beiden Zahnrädern aussehen.
Auf dem Bild ist das leider nur bei einem Zahnrad zu sehen.
Zuletzt geändert von kh500h1 am 09.09.2021, 13:04, insgesamt 4-mal geändert.
Es benötigt nur eine HP1 und eine HP2 um glücklich zu sein............…
G650X-FAQ viewtopic.php?f=4&t=5694
Kritische Punkte viewtopic.php?f=4&t=8157

Propellermann
Beiträge: 31
Registriert: 31.07.2021, 11:06
Motorrad: r 100 GS

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von Propellermann » 08.09.2021, 20:06

Tja - dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

Habe gerade noch mal die Haupt- und Nebenspule vertauscht und die Maschine läuft im Stand einwandfrei und nimmt Gas an. Bei korrekter Belegung geht sie nach ca. 3 Sekunden aus. Die Hauptzündspule ist jetzt neu. An der Spritzufuhr kann es scheinbar auch nicht liegen. Dann würde sie so oder so ausgehen.

Wie kann es sein, dass bei vorsätzlich falscher Belegung der Spulen der beste Motorlauf dabei rauskommt? Ich hätte vermutet, dass die Steuerzeiten nicht stimmen und zufällig die falsche Belegung das beste Zündergebnis dazu bringt. Aber ist ja wohl nicht so.

Mir gehen die Ideen aus....

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4842
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von Doppio » 08.09.2021, 20:13

Was ändert sich am Lauf, wenn der eine oder der andere Zündspulenkerzenstecker nicht angeschlossen ist? Immerhin haben wir 2 Elemente, die defekt sein können. Und ich frage evtl. nochmal, ob die Haupt-u. Nebenkerzenstecker auch an der korrekten Position aufgesteckt sind? Und beide Zündkerzen sind ok?...

Schon gecheckt, ob die weiße Kabelmarkierung für die Nebenkerze auch tatsächlich am Anschluß der Nebenkerze angebracht ist? Kabelfarben im Schaltplan gecheckt?

Ich hoffe, ich nerve nicht.
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion - G650X-Schwachstellen

Benutzeravatar
kh500h1
Beiträge: 384
Registriert: 15.11.2011, 09:20
Motorrad: XCountry, HP 2 Mm
Wohnort: Balingen

Re: X-Challange läuft nicht richtig / keine Leistung

Beitrag von kh500h1 » 09.09.2021, 09:37

Propellermann hat geschrieben:
08.09.2021, 20:06
Tja - dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

Habe gerade noch mal die Haupt- und Nebenspule vertauscht und die Maschine läuft im Stand einwandfrei und nimmt Gas an. Bei korrekter Belegung geht sie nach ca. 3 Sekunden aus. Die Hauptzündspule ist jetzt neu. An der Spritzufuhr kann es scheinbar auch nicht liegen. Dann würde sie so oder so ausgehen.

Wie kann es sein, dass bei vorsätzlich falscher Belegung der Spulen der beste Motorlauf dabei rauskommt? Ich hätte vermutet, dass die Steuerzeiten nicht stimmen und zufällig die falsche Belegung das beste Zündergebnis dazu bringt. Aber ist ja wohl nicht so.

Mir gehen die Ideen aus....
Hallo,

das kann ein Kabel oder Steckerschaden zur Hauptzündspule (Mitte) sein,
Kabelbruch, Kabel durchgescheuert, Pin nicht richtig im Stecker usw.

Es fliegt dir ja auch immer wieder mal die Sicherung F raus, das deutet auf ein beschädigtes Kabel, das zeitweise an Masse anliegt.
treelo hatte ja oben geschrieben bitte mal kpl. nach durchgescheuerten Kabeln die an Masse anliegen suchen.

Wir hoffen nicht das das Steuergerät einen Schaden abbekommen hat durch die diversen Kurzschlüsse.

Grüße
Zuletzt geändert von kh500h1 am 09.09.2021, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.
Es benötigt nur eine HP1 und eine HP2 um glücklich zu sein............…
G650X-FAQ viewtopic.php?f=4&t=5694
Kritische Punkte viewtopic.php?f=4&t=8157

Antworten