Exc Front Umbau xmoto

Alles womit man die G650X - Moto - Country - Challenge individualisieren kann.
Antworten
Paskal
Beiträge: 5
Registriert: 22.02.2021, 22:36
Motorrad: Xmoto

Exc Front Umbau xmoto

Beitrag von Paskal » 27.06.2021, 12:27

Hallo alle zusammen

Ich habe mir die Tage eine exc Front mit Smcr fender bestellt
Wollte meine moto umbauen aber finde leider nix genaueres im Internet dazu könnte mir vllt jemand von euch helfen :D

Mfg paskal

Benutzeravatar
inti
Beiträge: 399
Registriert: 09.05.2016, 13:22
Motorrad: Xchallenge
Wohnort: Stuhr
Kontaktdaten:

Re: Exc Front Umbau xmoto

Beitrag von inti » 27.06.2021, 12:41

Hallo Paskal, da ich meine Gabel auch umgebaut habe, freue ich mich immer, wenn andere auch ein solches Projekt starten. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass es mit der Legalität mit der EXC Gabel schwer werden dürfte. Dabei spielt das zulässige Gesamtgewicht des Motorrads der Spendergabel eine Rolle. Wenn du sie also eintragen möchtest, solltest du vorher recherchieren. Dabei spielt dann auch die Länge und der Vorlauf eine bedeutende Rolle. Ansonsten sollte es sicher alles machbar sein, denn eine 690er Gabel in einer Xchallenge habe ich auch schon gesehen. Gabel von einer EXC ist natürlich schon richtig super. Kannst ja mal Bilder nach der Umsetzung einstellen. Viel Erfolg!!!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

diegomagarinos
Beiträge: 25
Registriert: 06.12.2020, 06:54
Motorrad: Xchallenge 2007

Re: Exc Front Umbau xmoto

Beitrag von diegomagarinos » 27.06.2021, 21:43

Habe neulich meiner Xchallenge eine wp43 Gabel spendiert, neu gekauft, NOS, https://www.ebay.de/itm/265054751646, also kein Spendermotorrad. Ich meine, das alle wp 43 Gabeln von der Feder abgesehen (und vielleicht einiger shims) gleich sind. Verbaut wurde sie von einer lokalen Werkstatt die auf Dämpfung von offroad Bikes spezialisiert ist.

-Die linke Aufnahme der Vorderachse musste auf das Mass der Xchallenge Achse aufgebohrt und die Gewinde neu geschnitten werden.
-Die Distanz zwischen Radnabe und linkem Gabelbein musste 2-2,5mm reduziert werden (Siehe Bild der improvisierten Instrumente zum zentrieren des Vorderrades) um das Rad zu zentrieren. Mehrmals nachmessen beim Aufbau und genau anpassen.
-Die Halterung des vorderen ABS Sensors musste mit Hilfe einer sehr kleinen Schraube mit eingesenktem Kopf an das untere Teil der Gabel befestigt werden (siehe Bild, das kleine Loch diente zum Bohren des Sensorhalters und der fork lugs (der deutsche Name kommt mir nicht, das Teil der Gabel das die Achse umfasst) damit es nicht rotiert. Die Schaube ist dann verborgen zwischen Sensor und Raddistanzbuchse/Radnabe. Sorry, kein Foto da.
-Die Bremszange benötigt einer KTM Halterung, sauteuer, KTM teil 6011 3049100. Ich habe das zusammen mit einer Bremszange (identisch mit der von der Xchallenge) gebraucht gekauft (braucht jemand eine billige Bremszange?). Ich meine, das sehr viele KTM diese 2kolben Bremszange (950, 990, 640, 690) und Halterung benutzen, aber bitte selber checken Husky 701 wahrsceinlich auch. 5-6mm Distanzringe müssen zwischen Halterung und Bremszange gelegt werden. Beim Aufbau nachmessen und anpassen.

Viel Spass beim Basteln! Es ist der Mühe wert. Falls ich helfen kann, schicke mir eine PN.
20210627_212111.jpg
20210627_204244.jpg
20210612_094633.jpg

Hansen
Beiträge: 473
Registriert: 21.10.2008, 21:53
Motorrad: G650X Challenge
Wohnort: Berlin

Re: Exc Front Umbau xmoto

Beitrag von Hansen » 28.06.2021, 11:52

Moin moin, ich glaube das ihr auf den falschen Dampfer seid. Ich gehe ganz stark davon aus das lediglich die Lampenmaske und der Kotflügel gemeint ist. Eine EXC Gabel macht an der X Moto nämlich keinen Sinn. .... Sagt mir wenn ICH mich irre....
Grüße

Paskal
Beiträge: 5
Registriert: 22.02.2021, 22:36
Motorrad: Xmoto

Re: Exc Front Umbau xmoto

Beitrag von Paskal » 28.06.2021, 12:20

Hey hansen da hast du recht wollte die Lampenmaske ändern
Sehe viele Motos mit umgebauter lichtmaske aber finde nix wo die zeigen wie die den Umbau gemacht haben braucht man irgendwie Halterungen oder ist das Plug and Play die Teile sollten diese Woche da sein 👍

Benutzeravatar
inti
Beiträge: 399
Registriert: 09.05.2016, 13:22
Motorrad: Xchallenge
Wohnort: Stuhr
Kontaktdaten:

Re: Exc Front Umbau xmoto

Beitrag von inti » 28.06.2021, 17:14

Ok, dachte es möchte jemand das ganz große Besteck auffahren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hansen
Beiträge: 473
Registriert: 21.10.2008, 21:53
Motorrad: G650X Challenge
Wohnort: Berlin

Re: Exc Front Umbau xmoto

Beitrag von Hansen » 30.06.2021, 12:20

Hallo Paskal, das wird auf jeden Fall eine bastellösung. Plug and play ist da nicht. Irgendwo habe ich mal gesehen das jemand einen geänderten Halter für den Tacho angeboten hat. Damit das mit dem Umbau besser funktioniert. Ich schaue mal ob ich das noch finde.
Hier mal ein link. Habe mit dem Verkäufer nix am Hut. Den kannst du ja mal ausquetschen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android


Viel Spaß und Erfolg beim Umbau

https://g650x-forum.bmw-motorrad-portal ... ske#p66796

Benutzeravatar
Toby
Beiträge: 457
Registriert: 18.10.2012, 23:20
Motorrad: F650GS u. zwei Oryx
Wohnort: https://slothracing.eu/
Kontaktdaten:

Re: Exc Front Umbau xmoto

Beitrag von Toby » 01.07.2021, 15:08

Hansen hat geschrieben:
28.06.2021, 11:52
Sagt mir wenn ICH mich irre....

Dann sage ich es jetzt ;)

Ist erstmal egal, ob die Gabel von einer EXC oder 640 oder sonst was stammt.
Im Grunde sind das die gleichen Gabeln, der Unterschied liegt im Setup. Das kann jeder Fahrwerksspezialist auf das Fahrzeug und Fahrer anpassen.

Die 4357 passt Plug'n'Play, wenn man die G650X Gabelbrücken und ein KTM Vorderrad mit der Bremsscheibe und dem Bremszangenadapter der 690er KTM (Enduro!) nutzt.

Tendenziell verbaue ich persönlich aber lieber die 4860, einfach aus dem Grund, dass es die inzwischen seit annähernd 20 Jahren in mehr oder minder gleicher Form gibt, bzw. die wichtigen Maße identisch sind, was ein Upgrade von der normalen "einfachen" 4860 bis hin zur 4800 Cone Valve Gabel ohne weitere Änderungen ermöglicht.
Erfordert dann allerdings andere Gabelbrücken, auch da gibt es einige Optionen, von einer gefrästen unteren Gabelbrücke in Verbindung mit Steuerrohr und oberer Brücke der G650X bis hin zu einem kompletten Satz gefräster Brücken mit Versatz nach Wunsch (Zünd-/Lenkschloss kann beibehalten werden, wenn gewünscht).



Insofern man eine Gabel eines leichteren Motorrads verwendet heißt das aber wiederum in aller Regel zusätzlich einen Tausch auf härtere Gabelfedern und es bedarf eines Prüfers, der sich entsprechend auskennt und weiß, welche Gabeln auch bei schwereren Fahrzeugen zu finden sind bzw. müsst ihr das im Zweifel nachweisen können. Wobei sich die Anforderungen des Prüfers ja vorab im Gespräch klären lassen.





Das war es dann mit meinem Beitrag zum Offtopicgehalt des Threads ;)
...aber falls jemand Fragen zum Gabelumbau hat, ich habe da inzwischen den ein oder anderen Umbau realisiert, mit 4357, 45mm Marzocchi Shiver, 4800 Cone Valve, 4860....Excel G2 Vorderrad mit sonderangefertigem Bremsscheibenadapter, KTM Vorderrad....
Bild

Antworten